• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteSport am Wochenende"Stimme der Athleten ist lange klein gewesen"13.08.2017

Leichtathletik"Stimme der Athleten ist lange klein gewesen"

Der Speerwerfer Thomas Röhler hat sich als Athletenvertreter beim Leichtathletik-Weltverband zur Wahl gestellt. Zu lange seien die Anliegen der Athleten ungehört geblieben, sagte Röhler im Deutschlandfunk.

Thomas Röhler im Gespräch mit Marina Schweizer

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Der Speerwerfer Thomas Röhler bei der Leichtathletik-WM in London (imago sportfotodienst)
Der Speerwerfer Thomas Röhler bei der Leichtathletik-WM in London (imago sportfotodienst)
Mehr zum Thema

Fußball im ZDF Keine Primetime für Leichtathleten

DLF-Sportgespräch mit Ed Warner "Wir brauchen Unterhaltungskünstler"

Usain Bolt zum Abschied Der schnellste Mann der Welt tritt ab

Nachträglich WM-Silber für Jennifer Oeser "Hoffentlich nehmen sich alle Verbände ein Beispiel daran"

DLF-Sportgespräch mit Thomas Röhler "Man will sich eines Tages zu der Legende im Sport machen"

Thomas Röhler "Leidenschaft darf nicht zu Ausbeutung führen"

Thomas Röhler "Ich bin Olympiasieger und Unterhaltungsprodukt"

"Das, was Athleten meinen, fühlen und entscheiden wollen, hat fast keine Chance, in den Gremien gehört zu werden", sagte Röhler. Umso wichtiger sei es, "dass es die Institution Athletenvertetung gibt, dass dort mündige Athleten sitzen". Es gebe viel Arbeit für die Kommission, aber Röhler gibt sich sicher: "Wenn Athleten gemeinsam ihre Stimmen hörbar machen, wird das zu Entscheidungen führen."

"Leichtathletik bietet viele spannende Charaktere"

Und die seien nötig, da die Leichtathletik vor schwierigen Aufgaben stehe. "Ich glaube, die Sicht auf die Leichtathletik ist international sehr unterschiedlich. Schöne Geschichten werden überschattet von kleinen Problemen, die groß stilisiert werden."  

Ihn störe die Konzentration auf Usain Bolt, an die ganze Leichtathletik festgemacht werde. "Natürlich muss man sich Stars schaffen", sagte Röhler. Aber die Leichtathletik bestehe aus vielen Disziplinen und spannenden Charakteren. Zudem habe die Leichtathletik zwar ein Doping-Problem, doch das sei kein reines Leichtathletik-Problem, "sondern eine Sportentwicklung".

Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk