• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 09:35 Uhr Tag für Tag
StartseiteSport AktuellFunktionär Frankie Fredericks suspendiert17.07.2017

Leichtathletik-WeltverbandFunktionär Frankie Fredericks suspendiert

Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat den Sportfunktionär Frankie Fredericks bis auf Weiteres suspendiert. Das teilte die neue unabhängige Integritätskommission AIU mit. Der frühere Weltklassesprinter steht unter Korruptionsverdacht. Fredericks kündigte an, Einspruch einzulegen.

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Frankie Fredericks wurde von der IAAF bis auf Weiteres suspendiert. (imago - EQ Images/Pascal Muller)
Frankie Fredericks wurde von der IAAF bis auf Weiteres suspendiert. (imago - EQ Images/Pascal Muller)
Mehr zum Thema

IOC Rücktritt nach Schmiergeldvorwürfen

Der frühere Weltklasse-Sprinter aus Namibia war Wahlprüfer bei der Sitzung des Internationalen Olympischen Komitees, bei der die Wahl auf Rio als Austragungsort fiel.

Er soll in eine Bestechung verwickelt sein, in deren Mittelpunkt die Familie des ehemaligen IAAF-Präsidenten Lamine Diack steht. Fredericks soll kurz vor der Vergabe der Spiele von Diacks Sohn Papa Diack 300.000 Dollar erhalten haben.

Im März als IOC-Mitglied zurückgetreten

Fredericks war bereits im März als IOC-Mitglied zurückgetreten und hatte auch den Vorsitz der Kommission, die die Bewerbungen für die Sommerspiele 2024 begleitet, abgegeben. Damals wies er die Vorwürfe "kategorisch" zurück und gab an, "niemals ein Gesetz, eine ethische Vorschrift oder Regel bei irgendeinem Wahlvorgang des IOC gebrochen" zu haben.

Die Integritätskommission AIU teilte mit, dass es "das Interesse des Sports" erfordere, "dass Herr Fredericks provisorisch von allen seinen Ämtern suspendiert wird, obwohl er bereits freiwillig von verschiedenen Positionen zurückgetreten ist".

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk