• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 22:05 Uhr Musikszene
StartseiteSport AktuellZehnkampf-Weltrekordler Eaton tritt zurück04.01.2017

LeichtathletikZehnkampf-Weltrekordler Eaton tritt zurück

Der wohl beste Zehnkämpfer der Leichtathletik-Geschichte hört auf: Der US-Amerikaner Ashton Eaton hat seinen Rücktritt erklärt. Mit 28 Jahren. Auch seine Ehefrau, die kanadische Siebenkämpferin Brianne Theisen-Eaton, verlässt die Sportbühne.

Von Julia Möckl

Die kanadische Siebenkämpferin Brianne Theisen-Eaton gratuliert ihrem Mann Asthon Eaton zum Gewinn der Zehnkampf-Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio. (dpa / picture alliance / Srdjan Suki)
Ashton Eaton ist zweifacher Olympiasieger und Weltrekordhalter im Zehnkampf - seine Frau Brianne Theisen-Eaton gewann in Rio Olympische Bronze im Siebenkampf. (dpa / picture alliance / Srdjan Suki)

"Ich habe alles für den Zehnkampf gegeben. Danke für die beste Zeit meines Lebens - ich höre auf."

Mit diesen Worten hat Ashton Eaton am 4. Januar 2017 seinen Rücktritt erklärt. Via Twitter und für viele überraschend, denn es lief mehr als gut für den gerade mal 28-Jährigen: Zwei Mal Olympisches Gold, seit 2015 Weltrekordhalter - der US-Amerikaner gilt unter Kollegen und Experten gleichermaßen als bester Zehnkämpfer aller Zeiten. "Es gibt nicht mehr viel, was ich im Sport machen möchte", erklärt Ashton Eaton nun auf seiner Homepage - einen Studienabschluss in Psychologie und den schwarzen Gürtel im Taekwondo hat er übrigens auch.

Zeitgleich hat auch Eatons Frau ihren Rücktritt erklärt: Die Kanadierin Brianne Theisen-Eaton holte bei den Olympischen Spielen in Rio zuletzt Bronze im Siebenkampf.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk