Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:19:00 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

Lindner (FDP)"Kernproblem sind die privaten Investitionen"

Christian Lindner (FDP) anlaesslich der Pressekonferenz der FDP zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen in der Bundespressekonferenz in Berlin am 15.05.2017 Berlin-Mitte: Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner spricht vor der Bundespressekonferenz. Thema: Auswirkungen der Landtagswahlen auf die Bundespolitik der FDP.  (picture alliance / dpa )
Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner (picture alliance / dpa )

In der Diskussion über die Investitionspolitik hat FDP-Chef Lindner mehr Geld für die private Hand gefordert.

Zwar seien Investitionen in den Breitbandausbau richtig, sagte Lindner im Deutschlandfunk mit Blick auf das Wahlprogramm der SPD. Kanzlerkandidat Schulz habe aber nicht gesagt, wie er private Investitionen etwa in Handwerksunternehmen anschieben und die Bürokratie abbauen wolle.

Schulz hatte sich auch für ein sogenanntes Chancenkonto mit Starthilfen unter anderem für die Selbstständigkeit ausgesprochen. Lindner sagte, er würde dazu ein anderes Mittel wählen. Die Menschen sollten selbst eine Rücklage aus ihrem Bruttoeinkommen bilden. Daraus könnten sie Geld etwa für Weiterbildungen entnehmen. Lindner sprach sich dagegen aus, mit der Gießkanne zu fördern. Die große Mehrheit in Deutschland sei nicht bedürftig, sagte der Spitzenkandidat der FDP.