Literatur

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Rezensionen von A bis Z

Von Soazig Aaron bis Leonid Zypkin, von Nick Abadzis bis Joost Zwagerman, von "Abel" bis "Zypern - ein Radioessay" - die folgenden Links führen Sie direkt zur gesuchten Büchermarkt-Sendung, sortiert nach Autoren, Rezensenten oder Büchern.

Andruck

Geplanter VerschleißElektrogeräte mit kurzem Haltbarkeitsdatum

Ein Fernseher, der 15 Jahre hält? Mittlerweile schwer vorstellbar! "Geplante Obsoleszenz", geplanter Verschleiß, heißt das im Fachjargon. Es verhilft der Wirtschaft auf Kosten des Konsumenten zu Profit. Der Berliner Autor Stefan Schridde beleuchtet in seinem neuen Buch dieses ärgerliche Phänomen und gibt praktische Tipps.

 

Bücher für junge Leser

James Frey: "Endgame"Eine Feier der Gewalt

Claudia Maas richtet auf der Buchmesse in Frankfurt am Main (Hessen) am Stand der Verlagsgruppe Oetinger Exemplare von James Freys Buch "Endgame" aus. 

Wäre dieses Buch nur literarischer Müll, könnte man darüber schweigen. Doch beim Jugendroman "Endgame" des US-Autors James Frey handele es sich um lupenreine faschistische Ideologie, meint unser Rezensent – und mahnt die Verantwortung des Verlags an, der den Text breit crossmedial vermarktet.

 

Büchermarkt

"Švejk"-NeuübersetzungBissiger und würziger

Der Autor Jaroslav Hašek auf einem undatierten Bild.

Für seine Neuübersetzung von Jaroslav Hašeks Roman "Der brave Soldat Švejk" hat Antonín Brousek nicht nur einen passenderen Buchtitel formuliert. Die pointierte "Švejk"-Neuauflage ist die überfällige Rettung eines modernen Klassikers. Die vielen drastisch-obszönen und schlicht comedyhaften Passagen werden nicht länger entschärft.

 

Lyrix

Dezember 2014: Salz - Weißes Gold

Salzgewinnung und Verarbeitung in Walvis Bay am Atlantischen Ozean

Im Dezember besucht »lyrix« mit dem Thema 'Salz - Weißes Gold' das Salzmuseum in Lüneburg. Inspirationen bietet, neben ausgewählten Exponaten, das Gedicht 'salat' von Ulrike Draesner.