Sonntag, 17.12.2017
StartseiteMusikmesse 2016Ein Sendungsüberblick 23.03.2016

Live aus Frankfurt Ein Sendungsüberblick

Insgesamt fünf Mal sendet der Deutschlandfunk von der diesjährigen Musikmesse Frankfurt (7. bis 10. April 2016). Unter anderem lernen die Hörer die Profi-Musikerin Anika Nilles kennen, die erläutern, aber vor allem fühlbar machen wird, wo die Faszination des Schlagzeugspielens liegt. Eine Live-Talkrunde mit Branchenvertretern wird sich mit der Frage beschäftigen, wie die Zukunft des Musikbusiness aussehen könnte. Außerdem im Programm ...

Eine Plattennadel auf einer Schallplatte.  (imago stock&people)
Welche Folgen hat der Hype ums Vinyl? Diese Frage stellt das "Corso"-Musikmagazin am 9. April zur Diskussion. (imago stock&people)

Donnerstag 07.04 (10.10 Uhr): Marktplatz

Ob Cajon, Marimba oder auch ein komplettes Schlagzeug-Ensemble: Die Auswahl an verschiedenen Schlag- und Rhythmus-Instrumenten ist riesig, ihre Kombinationsfähigkeit breit. Welches Instrument ist einfach zu erlernen und wann fordern spezielle Schlag- und Spieltechniken selbst Fortgeschrittene heraus? Was kosten die verschiedenen Trommeln und was darf der aufstrebende Drummer seinen Nachbarn zumuten?

Hörerfragen und –erfahrungen sind wie immer willkommen. Die Nummer für das Hörertelefon: 00 800 - 44 64 44 64 und die E-Mail-Adresse: marktplatz@deutschlandfunk.de

Freitag, 08.04 (21.05 Uhr): On Stage

Anika Nilles ist Absolventin der Popakademie Mannheim. Sie hat viele gute Lehrer gehabt und gibt seit Jahren selbst Schlagzeugunterricht. Auf der Deutschlandfunk-Bühne der Frankfurter Musikmesse berichtet sie über ihren Weg zum Instrument und zeigt trommelnd, wie viel Spaß das Schlagzeugspiel machen kann. Im zweiten Teil der Sendung zeigt Gitarrist Jens Filser Tricks und Tipps unterschiedlicher Stilrichtungen (auf) der E-Gitarre. Nach dem Studium der Jazz-Gitarre in Arnheim/NL spielte Filser mit namhaften Vertretern der Blues- und Rock-Szene, derzeit ist er u.a. Gitarrist und Songschreiber der Tommy Schneller Band und unterrichtet an der Musikschule Haan.

(Aufzeichnung vom Tage)

Samstag, 09.04 (14.05 Uhr): Campus und Karriere

Eine Live-Sendung mit musikalischem Rahmenprogramm der Band "Aufbau West"

Moderation: Manfred Götzke

Samstag, 09.04 (15.05 Uhr): Corso

Eine runde Sache? Der Hype ums Vinyl und seine Folgen

Das Corso-Musikmagazin widmet sich dem Boom der totgesagten Schallplatte: Vinyl war das erste Instrument im Hip-Hop, die DJs der elektronischen Tanzmusik haben es in den Klubs lange Zeit am Leben gehalten, genauso wie Independent-Künstler und kleine Labels. Doch seit einiger Zeit feiern die schwarzen Scheiben ein Revival im Mainstream. Mit welchen Folgen für die Musiker, Hersteller und Konsumenten? Das diskutiert "Corso – Kultur nach 3" in einer Gesprächsrunde mit folgenden Gästen aus dem Musikgeschäft:

• Hans Nieswandt, selbst DJ und künstlerischer Geschäftsführer des Instituts für Populäre Musik an der Folkwang-Universität

• Jan Köpke, Koordinator des Record Store Day in Deutschland

• Thomas P. Heckmann, Betreiber des Techno-Labels Trope Recordings.

Live auf der Bühne: die Münchener Alternative-Rock-Band "Blackout Problems" und das Elektro-Chanson-Trio "Mockemalör" aus Berlin.

Moderation: Fabian Elsäßer

Sonntag, 10.04 (15.05 Uhr): Rock et Cetera Spezial

Das Business - Eine Bestandsaufnahme der Musikindustrie

In einer Talkrunde mit Livemusik auf der Deutschlandfunk-Bühne liefern Branchenvertreter eine Bestandsaufnahme des Musikbusiness. Was hat sich in einem Markt mit rapide sinkenden Albenverkaufszahlen und steigender Konzertanzahl verändert? Für Musikverlage, Veranstalter und nicht zuletzt für Musiker selbst? Haben Musik und eigenes Musizieren noch eine Relevanz außerhalb von Castingshows und Streamingdiensten?

Es diskutieren u.a.:

• Florence Miller (Künstleragentin, CH)

• Henrik Freischlader (Gitarrist, Sänger, Produzent).

Moderation: Tim Schauen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk