Kulturfragen / Archiv /

 

Ludwig Börne-Preis 2012 für Götz Aly

Dankrede anlässlich der Verleihung in der Frankfurter Paulskirche

Der Historiker Götz Aly (dpa / picture alliance / Karlheinz Schindler)
Der Historiker Götz Aly (dpa / picture alliance / Karlheinz Schindler)

Der Historiker Götz Aly wurde in der Frankfurter Paulskirche mit dem Börne-Preis geehrt. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird seit 1993 jährlich an deutschsprachige Autoren verliehen, die im Bereich des Essays, der Kritik und der Reportage Hervorragendes geleistet haben.

Als Preisrichter wird jeweils eine Persönlichkeit des kulturellen Lebens ernannt, die allein über den Preisträger befindet. Götz Aly wurde vom Feuilletonchef der ZEIT, Jens Jessen, ausgewählt. Der Historiker beschäftigte sich in seiner Dankrede nicht nur mit dem in Frankfurt geborenen Publizisten Ludwig Börne, sondern auch mit der Grundstruktur des deutschen Antisemitismus, die Aly in seinem jüngsten Buch "Warum die Deutschen? Warum die Juden?" untersucht hat.

Hören Sie Götz Alys Rede in einer leicht gekürzten Fassung.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Kulturfragen

IrakDas Ursprungsland der westlichen Zivilisation

IS-Anhänger zerstören Statuen, laut Angaben des IS in Mossul (Screenshot Propagandavideo "Islamischer Staat")

Die Zerstörungen des IS im irakischen Mossul, Ninive und Nimrud haben folgen für die kulturelle Menschheitsgeschichte. Markus Hilgert, Direktor des Vorderasiatischen Museums in Berlin, fordert im DLF aber auch effektive Maßnahmen gegen den Handel mit geraubten Kulturgütern.

Leipziger Buchpreis-Laudatio "Habe Literatur geschrieben, um in ihr zu leben"

Der Autor Mircea Cărtărescu (Imago Stock & People)

Heute senden die "Kulturfragen" die Laudatio von Uwe Tellkamp und die Dankesrede von Mircea Cartarescu zur Verleihung des Buchpreises zur Europäischen Verständigung. Der rumänische Schriftsteller Cartarescu wurde für den dritten Teil seiner "Orbitor"-Trilogie, den Roman "Die Flügel", ausgezeichnet.

Deutscher BuchhandelspreisGeistige Tankstellen der Kulturlandschaft

(picture alliance / dpa / Andreas Weihmayr)

Mit dem Deutschen Buchhandelspreis soll die Arbeit des lokalen und unabhängigen Buchhandels gewürdigt werden. Die Auszeichnung wird in diesem Herbst zum ersten Mal verliehen. Initiator ist der Bonner Verleger Stefan Weidle. Im Deutschlandfunk sprach er über das Konzept des Preises und die Probleme von Buchhandlungen und unabhängigen Verlagen.