Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

LuxemburgUrteil schränkt Einsatz bestimmer Pestizide ein

Biene sucht Nektar auf einem Löwenzahnblüte (imago / Roland Mühlanger)
Bienen mögen eine Vielfalt an Wildblumen (imago / Roland Mühlanger)

Für Bienen gefährliche Insektizide der Konzerne Bayer und Syngenta unterliegen weiter Beschränkungen beim Einsatz.

Das urteilte das Gericht der Europäischen Union in Luxemburg und lehnte damit eine Klage der Chemiefirmen ab. Zur Begründung hieß es, im Sinne des Vorsorgeprinzips könne die EU Maßnahmen ergreifen, auch wenn die Risiken für Gesundheit und Umwelt noch nicht abschließend wissenschaftlich untersucht seien. Das Verbot für einen weiteren Wirkstoff des BASF-Konzerns wurde dagegen aufgehoben.

Die EU-Kommission hatte 2013 Auflagen für den Einsatz mehrerer Wirkstoffe erlassen. Diese werden zur Behandlungen von Pflanzen- und Getreidearten verwendet.

Diese Nachricht wurde am 17.05.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.