• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 06:10 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteLyrix»lyrix« auf der Frankfurter Buchmesse11.10.2011

»lyrix« auf der Frankfurter Buchmesse

Wenn in der Chemie verschiedene Substanzen zusammen treffen, knallt es, zischt es und brennt´s! Zuweilen verhält es sich in der Literatur nicht anders!

Bild: Annemarie Bütow (Bild: Annemarie Bütow, Deutschlandradio)
Bild: Annemarie Bütow (Bild: Annemarie Bütow, Deutschlandradio)

Am 14. Oktober 2011 um 20.00 Uhr werden im Frankfurter Café Knobbe junge Autoren aus ganz Deutschland gemischt. Preisträger des »lyrix«-Wettbewerbs des Deutschlandfunks, des "Treffens Junger Autoren" der Berliner Festspiele, und Mitglieder des Autorenkollektivs "sexyunderground" des Literaturhauses Frankfurt werden ihre Texte zum Besten geben.
Die aufregende Mischung aus vielen literarischen Genres, gedichteten Geschichten und dramatischer Poesie wird musikalisch begleitet.

Es lesen:

Annina Brell
Bianca Bellchambers
Christiane Heidrich
Eva Kissel
Eva Wohlfarth
Josefine Berkholz
Vera Hannah Schmidtke
David Holdowanski
Martin Piekar
Maximilan Wick
Paul Gröbel
Viktor Reier

Eine öffentliche Reaktion mit freiem Eintritt!

Percussion-Intermezzi: Robert Stripling
Moderation: Sebastian Meineck und Josefine Berkholz


Du hast Lust zu schreiben? Und von einem namhaften Autor Schreibtechniken zu erlernen? Dann melde dich bei der »Lyrik«-Schreibwerkstatt am 15. Oktober 2011 an.

Von 11.00 – 13.00 Uhr habt ihr auf dem Messegelände die Möglichkeit mit dem Autor Nevfel Cumart eigene Texte zu verfassen. Schülerinnen und Schüler aus Frankfurt und Umgebung sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist unter info-lyrix@dradio.de erforderlich. Wir freuen uns über euer Interesse!

Kurzlesungen zum Thema "Zeilensprünge" finden am 14. und 15. Oktober 2011 am Deutschlandradio-Messestand statt. Preisträger der Wettbewerbe »lyrix« und "Treffen Junger Autoren" präsentieren Gedichte und Texte für Zwischendurch.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk