Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:01:00 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 

Nachrichten

Medien und TrumpMason: "Beziehungen nicht unproblematisch"

Sie sehen US-Präsident Donald Trump. Er spricht im "Oval Office" des Weißen Hauses zu Reportern über eines seiner Dekrete. (AFP / Brendan Smialowski)
US-Präsident Trump und die Journalisten. (AFP / Brendan Smialowski)

Der Präsident der Korrespondentenvereinigung im Weißen Haus, Mason, ist davon überzeugt, dass das Verhältnis zu US-Präsident Trump die Journalisten in ihrer Arbeit nicht grundsätzlich beeinträchtigt.

Mason sagte im Deutschlandfunk, zwar hätte sich seit dem Amtsantritt von Trump einiges geändert. Die Beziehungen zwischen der Presse und dem Weißen Haus seien "nicht ohne Probleme". Aber man arbeite daran. Auch führe das nicht dazu, dass Journalisten vorsichtiger geworden seien, etwa bezüglich ihrer Fragen bei Pressekonferenzen, betonte Mason. Aus der Pressekonferenz anlässlich des Besuchs von Bundeskanzlerin Merkel dürften nicht die falschen Schlüsse gezogen werden. Die deutsche Journalistin sei für ihre Fragen gelobt worden, weil diese einfach gut gewesen seien und "gestellt hätten werden müssen."

Mason hatte im Februar im Namen seines Verbandes Protest eingelegt, nachdem das Weiße Haus mehrere Journalisten von einem informellen Treffen ausgeschlossen hatte.