Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:16:00 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

Medienbericht"Maulwurf" in NRW-Steuerbehörde war erfunden

Mittels sogenannter Steuer-CDs erhielten Behörden Informationen über mutmaßliche Steuerhinterzieher. (dpa / picture alliance / Jan-Peter Kasper)
Mittels sogenannter Steuer-CDs erhielten Behörden Informationen über mutmaßliche Steuerhinterzieher. (dpa / picture alliance / Jan-Peter Kasper)

Einen von der Schweiz in die NRW-Finanzbehörden eingeschleusten Spitzel hat es nach einem Medienbericht möglicherweise gar nicht gegeben.

Der "Kölner Stadt-Anzeiger" meldet, es verdichteten sich die Hinweise, dass ein solcher Maulwurf nie existiert habe. Davon gehe unter anderem der scheidende nordrhein-westfälische Finanzminister Walter-Borjans aus.

Ende April war in Frankfurt am Main der Schweizer Agent Daniel M. verhaftet worden. Ihm wird vorgeworfen, einen Spion in der Finanzverwaltung platziert zu haben, um Informationen über das Vorgehen beim Ankauf von Steuer-CDs zu bekommen. Nach Recherchen des "Kölner Stadt-Anzeigers" wollen dessen Anwälte bei einem Haftprüfungstermin morgen erklären, dass der Beschuldigte Angaben über den Spitzel erfunden habe.