Sprechstunde / Archiv /

 

Medizin mit Nebenwirkungen

Vor- und Nachteile atypischer Neuroleptika in der Schizophrenie-Behandlung

Josef Stüer

<strong>Schizophrene haben das Gefühl, im Denken, Handeln und Fühlen von Außenkräften beeinflusst und gesteuert zu werden. Schlimmer noch: sie können sich nicht mehr von der Außenwelt abgrenzen sondern glauben, dass alles, was sich in ihrem Innersten abspielt, ihnen nicht mehr selbst gehört.</strong>

Der Leidensdruck dieser Patienten kann so stark sein, dass sie sich das Leben nehmen. Arzneimittel wie Neuroleptika sollen den Patienten diesen Leidensdruck nehmen. Neuere Entwicklungen, die sogenannten atypischen Neuroleptika, wirken besonders gut. Aber auch sie haben Nebenwirkungen.

Beitrag als Real-Audio

Beitrag als Real-Audio

030107-schizophrenie.ram

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Sprechstunde

Schwindel und Gangstörungen Wenn die Welt sich dreht

Eine Frau hält den Kopf in den Händen. (imago / Science Photo Library)

Schwindel und Gangstörungen können viele Ursachen haben. Zunächst muss geklärt werden, ob ein gerichteter Schwindel, ein ungerichteter Schwindel oder eine reine Gangstörung vorliegt. Beim gerichteten Schwindel ist das Gleichgewichtssystem gestört.

Reportage Schwindel

Trauma Psychische Folgen von Verkehrsunfällen

Uniklinik Kiel Kampf gegen den Keim

Nahrungsergänzungsmittel Kein Nutzen durch Pillen und Pulver

Getrübter DurchblickErkrankungen von Glaskörper und Netzhaut

Ein menschliches Auge (dpa/picture alliance - John Stillwell)

Im Gespräch mit Romano Krist, Chefarzt der Klinik für Netzhauterkrankungen in Frankfurt/Main, werden die Behandlungsmethoden bei Erkrankungen von Glaskörper und Netzhaut erörtert.