Sonntagsspaziergang / Archiv /

Mekka der Operette im Burgenland

Ein Blick auf 20 Jahre Intendanz der Seefestspiele Mörbisch

Harald Serafin im Gespräch mit Andreas Stopp

Der scheidende Intendant der Seefestspiele Mörbisch, Harald Serafin.
Der scheidende Intendant der Seefestspiele Mörbisch, Harald Serafin. (Andreas Stopp)

Das österreichische Burgenland ist reich an Geschichte, Kultur und Naturschönheiten. Und die Seebühne im Ort Mörbisch beherbergt Operettenfestspiele, die jedes Jahr Tausende aus dem In- und Ausland anziehen. Dieses Jahr wurde zur Eröffnung die "Fledermaus" gegeben. Das letzte Mal unter der Feder von Intendant Harald Serafin.

Serafin, ein über die Landesgrenzen hinaus bekannter und geschätzter Kammersänger, Schauspieler und Komödiant, legt mit dieser Saison sein Amt nieder - nach zwanzig Jahren unermüdlicher Arbeit. Im Gespräch mit Andreas Stopp blickt "Mister Wunderbar" zurück auf diese Zeit und beschreibt "sein" Burgenland, seine Bühne und seinen See.

Das gesamte Gespräch können Sie in unserem Audio-on-Demand-Bereich bis einschließlich 15.12.2012 nachhören.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Sonntagsspaziergang

IrlandLeben auf dem westlichen Landrücken Europas

Tosendes Meer vor Blasket Island.

Das westlichste Stück irisches Festland ist die Halbinsel Dingle, die wie ein Handteller mit gespitztem Zeigefinger in den Atlantik greift. Ihr Name fällt immer wieder, wenn von einem sehr traditionellen irischen Leben und einer sagenhaften Landschaft berichtet wird.

KultkneipeCurrywurst in Barcelona

Don Bratwurst

In der Kultkneipe "Don Bratwurst" mitten in Barcelona können Touristen und Einheimische riesige Brat- und Currywürste mit Beilagen genießen. Der Inhaber Björn Lenz vermisste das deftige deutsche Essen, als er vor zehn Jahren in die katalanische Hauptstadt kam. Inzwischen tankt so mancher ein bisschen Heimatgefühl bei ihm.

DänemarkFossiliensammeln unterm Kreidefelsen

Blick auf den Strand von Moen, Dänemark

Auf der dänischen Insel Moen gibt es riesige Kreidefelsen. Und sie geben so viele Fossilien frei, dass wirklich jeder fündig wird. Der weiße Strand ist durchbrochen von schwarzem Feuerstein. Ein Museum informiert virtuell über die Geschichte dieses Ortes.