Sonntagsspaziergang / Archiv /

 

Mekka der Operette im Burgenland

Ein Blick auf 20 Jahre Intendanz der Seefestspiele Mörbisch

Harald Serafin im Gespräch mit Andreas Stopp

Der scheidende Intendant der Seefestspiele Mörbisch, Harald Serafin.
Der scheidende Intendant der Seefestspiele Mörbisch, Harald Serafin. (Andreas Stopp)

Das österreichische Burgenland ist reich an Geschichte, Kultur und Naturschönheiten. Und die Seebühne im Ort Mörbisch beherbergt Operettenfestspiele, die jedes Jahr Tausende aus dem In- und Ausland anziehen. Dieses Jahr wurde zur Eröffnung die "Fledermaus" gegeben. Das letzte Mal unter der Feder von Intendant Harald Serafin.

Serafin, ein über die Landesgrenzen hinaus bekannter und geschätzter Kammersänger, Schauspieler und Komödiant, legt mit dieser Saison sein Amt nieder - nach zwanzig Jahren unermüdlicher Arbeit. Im Gespräch mit Andreas Stopp blickt "Mister Wunderbar" zurück auf diese Zeit und beschreibt "sein" Burgenland, seine Bühne und seinen See.

Das gesamte Gespräch können Sie in unserem Audio-on-Demand-Bereich bis einschließlich 15.12.2012 nachhören.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Sonntagsspaziergang

Baltic Sea CircleAnna, Alex und ihr Bus Luna

Anna Kohn und Alexandra Hohl sind mit einem roten Bus unterwegs.

Die nördlichste Abenteuerrallye der Welt nennt der Veranstalter die Baltic Sea Circle, eine Auto-Rallye, rund um die Ostsee. Die Strecke geht von Hamburg bis ans Nordkap und wieder zurück. Eine der Bedingungen: Das Auto muss mindestens 20 Jahre alt sein.

Calmont-KlettersteigDie wanderbare Rebsteillage

Musikalischer SchmelztiegelKolumbiens karibische Küstenstadt Cartagena