Forschung Aktuell

Donnerstag, 28. Juni 2012

Heliophysik Auf der Sonne wirbeln Zehntausende Tornados.

Lange galt es als Rätsel, weshalb die äußere Atmosphäre der Sonne um ein Vielfaches heißer ist, als ihre Oberfläche. In "Nature" formulieren Forscher eine Lösung. Mit dem SDO Weltraumteleskop haben sie magnetische Tornados entdeckt. Mehr als 11.000 solcher Wirbelstürme toben vermutlich ständig auf der Sonne. Diese Tornados bestehen nicht aus Luft, sondern aus Plasma. Dieses wirbeln sie von unterhalb der Oberfläche nach oben in die Atmosphäre und heizen so die äußeren Bereiche der Sonne auf.[tj]

(Quelle: Nature)

Alle Meldungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Forschung Aktuell

Umwelt Messkampagne hinterfragt Luftreinigungs-Theorie

Sonnenstrahlen kämpfen sich durch dunkle Wolken.

Salpetrige Säure ist offenbar doch kein Motor der natürlichen Selbstreinigungsprozesse in der Luft. Das besagt eine Publikation von Dr. Franz Rohrer vom Institut für Energie- und Klimaforschung des Forschungszentrums Jülich.