Forschung Aktuell

Donnerstag, 28. Juni 2012

Heliophysik Auf der Sonne wirbeln Zehntausende Tornados.

Lange galt es als Rätsel, weshalb die äußere Atmosphäre der Sonne um ein Vielfaches heißer ist, als ihre Oberfläche. In "Nature" formulieren Forscher eine Lösung. Mit dem SDO Weltraumteleskop haben sie magnetische Tornados entdeckt. Mehr als 11.000 solcher Wirbelstürme toben vermutlich ständig auf der Sonne. Diese Tornados bestehen nicht aus Luft, sondern aus Plasma. Dieses wirbeln sie von unterhalb der Oberfläche nach oben in die Atmosphäre und heizen so die äußeren Bereiche der Sonne auf.[tj]

(Quelle: Nature)

Alle Meldungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Forschung Aktuell

Internationale Raumstation"Das Essen auf der Erde ist besser"

Der Astronaut Alexander Gerst berichtet am 19.11.2014 in Köln von seiner wissenschaftlichen Arbeit auf der Internationalen Raumstation ISS.

Seit zehn Tagen ist der deutsche Astronaut Alexander Gerst wieder auf der Erde, bei Köln gewöhnt er sich gerade wieder an die Schwerkraft. Im DLF berichtet der Geophysiker von der Erfahrung im Weltall, was er dort vermisst hat und den Erkenntnissen seiner Forschung.