Forschung Aktuell

Freitag, 14. September 2012

Metrologie Die Astronomische Einheit hat jetzt einen festen Wert.

Die Astronomische Einheit, AE oder AU abgekürzt, ist die Entfernung der Erde von der Sonne. Sie wird von Astronomen genutzt, um Distanzen innerhalb des Sonnensystems anzugeben. Bis jetzt hatte die Astronomische Einheit keinen festen Wert zugemessen bekommen. Sie wurde mit Hilfe einer komplexen Formel errechnet. Diese beschrieb die Einheit als den Radius eines Himmelskörpers, der in einer Anzahl von Tagen sein Zentralgestirn umläuft, die sich aus 2 pi geteilt durch die Gauß'sche Gravitationskonstante ergibt. Als Wert ergab sich dabei rund 149,6 Millionen Kilometer. Diese Definition war in den Augen der Internationalen Astronomischen Union sehr umständlich. Sie setzte daher jetzt einen Wert fest, der neun Meter länger ist als der bisher errechnete. Die alte Definition war auch nicht frei von Veränderungen. So basiert die Gauß'sche Konstante, ein Teil der Formel, auf der Masse der Sonne. Diese jedoch verliert permanent an Masse, folglich müsste auch die AE immer neu berechnet werden. //[gät]//

(Quelle: <a href="http://www.nature.com/news/the-astronomical-unit-gets-fixed-1.11416">Na)

Alle Meldungen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk

MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Forschung Aktuell

Die Raumsonde Rosetta im Weltraum (Zeichnung) (ESA/Carreau)

Kometen interessanter als AsteroidenRosettas wissenschaftliche Bilanz nach zwei Jahren am Kometen

Im August 2014 näherte sich das erste Mal eine Raumsonde einem Kometen, um ihn über längere Zeit zu umkreisen. Die Mission von Rosetta weist mehrere glanzvolle Erstlingsleistungen auf, darunter das erste Absetzen eines Landers auf der Oberfläche eines Kometen. Die wissenschaftliche Aufarbeitung der Daten der reich mit Instrumenten bestückten Muttersonde aber ist längst noch nicht abgeschlossen.