Forschung Aktuell

Mittwoch, 23. Juli 2014

Geophysik Klimaforscher haben die Meereisentwicklung in der Antarktis vermutlich fehlerhaft berechne

Klimaforscher stehen vor einem Rätsel: Obwohl die Erde immer wärmer wird, bildet sich jedes Jahr mehr Meereis rund um die Antarktis. Nun berichten US-Forscher im Fachblatt "The Cyrosphere", dass Satellitendaten, auf denen der Befund beruht, womöglich falsch ausgewertet wurden. Der Fehler liegt demnach vermutlich in einem Algorithmus, der globale Satellitendaten berechnet. 2007 gab es ein Update des Algorithmus. Noch ist unklar, ob der Fehler in der Version vor oder nach dem Update liegt. Klar ist nur, dass sich seit dem Update ein deutlich beschleunigter Eiszuwachs in der Antarktis zeigt. Seit 1978 beobachten Satelliten die Eisausdehnung rund um die Antarktis.
[mst]

(Quelle: The Cryosphere (doi: 10.5194/tc-8-1289-2014))

Alle Meldungen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk

MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Forschung Aktuell