Forschung Aktuell

Mittwoch, 26. November 2008

Wissenschaftsgeschichte Der Vatikan will die Prozessakten im Fall Galileo Galilei veröffentlichen.

Diesen Schritt kündigte der Präsident des päpstlichen Kulturrates an. Man wolle belegen, dass der Vatikan den Astronomen nicht verurteilt habe. Der zuständige Papst Urban VIII. habe das Urteil der Inquisition nicht unterzeichnet. Damit distanziert sich der Vatikan erneut von der damaligen Entscheidung der Inquisitoren. Galileo Galileo war 1633 der Prozess gemacht worden, da er behauptete, die Erde kreise um die Sonne. Die Inquisition verurteilte ihn zu lebenslanger Haft. 1992 gab die Katholische Kirche zu, sich geirrt zu haben. //[seyn]//

Alle Meldungen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk

MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Forschung Aktuell