Sonntag, 17.12.2017
13.11.2017

Vatikan Verkaufsverbot für Tabakwaren

Papst Franziskus hat den Verkauf von Zigaretten im Vatikan verboten. Der Heilige Stuhl könne nicht zu einer Aktivität beitragen, die der Gesundheit der Menschen schade, hieß es in einer Mitteilung des Vatikans. Das Verbot tritt Anfang kommenden Jahres in Kraft und bezieht sich nur auf das vatikanische Staatsgebiet. Rund um den Petersplatz wird es weiterhin Tabak zu kaufen geben. 

Berlin Synagogen-Neubau gefordert

Der Berliner SPD-Fraktionschef Raed Saleh setzt sich für den Neubau einer Synagoge nach historischem Vorbild ein. Als möglichen Standort nannte Saleh das Areal am Fraenkelufer in Berlin-Kreuzberg. Dort zerstörten die Nazis eine große Synagoge. Heute nutzen die Beter am Fraenkelufer die frühere kleinere Jugendsynagoge. Wer Schlösser bauen könne, müsse 79 Jahre nach der Zerstörung der Synagogen den Mut zu "wichtigen und richtigen Schritten" wie den Wiederaufbau einer Synagoge haben, sagte Saleh und spielte auf den Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses an. In Berlin gibt es nach Angaben der Jüdischen Gemeinde rund ein Dutzend Synagogen. Die Gemeinde hat nach eigenen Angaben etwa 10.000 Mitglieder.

Christentum Rückgang an Orthodoxen

Nur noch zwölf Prozent der Christen weltweit sind orthodox. Vor hundert Jahren waren es noch 20 Prozent. Das geht aus einer Studie des Pew-Institutes hervor, einem US-Meinungsforschungsinstitut in Washington. Der Anteil der Katholiken und Protestanten wächst hingegen weltweit. Die Orthodoxie habe sich in den vergangenen hundert Jahren fast ausschließlich auf Europa konzentriert, schreiben die Washingtoner Forscher. Katholizismus und Protestantismus hätten sich auch außerhalb Europas ausgedehnt.

03.11.2017

Vatikan Petersdom in neuem Licht

Der Vatikan rüstet den Petersdom auf energiesparende Beleuchtung um. Die neuen LED-Lampen sollen den Stromverbrauch um 85 Prozent senken. Sie sollen bis Weihnachten kommenden Jahres vollständig installiert sein. Der Petersdom ist die größte Kirche der Welt. Die neue Lichtanlage soll auch den Innenraum besser zur Geltung bringen. Vor drei Jahren hatte der Vatikan bereits die Sixtinische Kapelle auf LED-Lampen umrüsten lassen.

Pakistan Richterspruch gegen die Vielehe

Ein Gericht in Pakistan hat die Rechte verheirateter Frauen gestärkt. Ein Richter in der Stadt Lahore verurteilte einen Mann zu sechs Monaten Haft und einer Geldstrafe, weil er eine zweite Ehefrau geheiratet hatte, ohne die schriftliche Einwilligung seiner ersten Ehefrau einzuholen. Das Gericht widersprach der Argumentation des Verurteilten, der Islam erlaube ihm, bis zu vier Frauen zu haben. Die erste Ehefrau des Mannes hatte geltend gemacht, ihr Mann habe pakistanisches Familienrecht gebrochen. Der Mann kann Widerspruch einlegen.

Ökumene  Lammert fordert gemeinsames Abendmahl

Der frühere Bundestagspräsident Norbert Lammert hat gemeinsame Abendmahlsfeiern von Katholiken und Protestanten gefordert. Lammert sagte am Mittwoch in Rom, dadurch würde das "gefühlte Zusammengehören der Christen auch nach außen sichtbar werden". Es gebe "keine überzeugenden theologischen Argumente" gegen wechselseitige Einladungen zum Abendmahl, so der CDU-Politiker.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk