Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Merkel und SeehoferKeine Einigung im Asylstreit

12.06.2018, Berlin: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Horst Seehofer (CSU), Bundesminister für Inneres, Heimat und Bau unterhalten sich Beginn der CDU/CSU-Fraktionssitzung im Bundestag.  (picture alliance / dpa / Kay Nietfeld)
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) (picture alliance / dpa / Kay Nietfeld)

Bundeskanzlerin Merkel und Innenminister Seehofer haben offenbar noch keinen Durchbruch bei ihren Gesprächen zur Entschärfung des Asylstreits erzielt. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur wurde das Krisentreffen nach gut zweieinhalb Stunden am späten Abend in Berlin beendet.

Wann die Vorsitzenden von CDU und CSU erneut zusammen kommen, ist demnach unklar. Auch die Ministerpräsidenten von Hessen und Bayern, Bouffier und Söder, hatten an der Unterredung teilgenommen. Seehofer plädiert für eine Verschärfung der Migrationspolitik, Merkel befürchtet, dass dies die Spannungen mit den EU-Staaten erhöhen würde und befürwortet eine europäische Lösung.

Diese Nachricht wurde am 14.06.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.