Die Nachrichten
 

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten
 

MexikoMord an einem Journalisten im Bundesstaat Tamaulipas

Journalisten halten bei einer Demonstration in Mexiko-Stadt Bilder ihres ermordeten Kollegen Javier Valdez hoch. (AFP / Pedro Pardo)
Journalisten halten bei einer Demonstration in Mexiko-Stadt Bilder eines ermordeten Kollegen hoch (Archivbild) (AFP / Pedro Pardo)

In Mexiko ist erneut ein Journalist getötet worden.

Wie die Behörden des Landes mitteilten, wurde Carlos Dominguez in Nuevo Laredo ermordet. Die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen ein, ob die Tat im Zusammenhang mit der journalistischen Tätigkeit des Opfers stand. In einem seiner letzten Texte hatte Dominguez die zunehmende politische Gewalt im Land angeprangert.

Mexiko ist für Journalisten ein gefährliches Land. Im vergangenen Jahr wurden zehn Medienschaffende getötet.

Diese Nachricht wurde am 14.01.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.