• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 08:50 Uhr Presseschau
StartseiteMikrokosmos001 Art of Brexit01.09.2017, 19:15 Uhr

Mikrokosmos001 Art of Brexit

Ist es Kunsthandwerk? Künstlerischer Aktivismus? Oder Unterhaltung? Grayson Perry, Englands berühmtester Töpfer und Transvestit, stellt in der Londoner Serpentine-Gallery seine Brexit-Vasen aus. Ein Crowdsourcing-Projekt der besonderen Art: Die Motive schickten ihm Brexit-Befürworter und -Gegner über einen Twitteraufruf.

Von Marietta Schwarz

Der britische Künstler Grayson Perry bei einer Ausstellung in der Royal Academy of Arts in London im Oktober 2012 (AFP / Justin Tallis)
Grayson Perry: ein Gesamtkunstwerk (AFP / Justin Tallis)

Den Riss, der momentan durch die britische Gesellschaft geht, will Perry mit seiner Kunst kitten. Mehr noch: Er will eine Brücke vom etablierten Kunstbetrieb zum Volk schlagen. Marietta Schwarz fragt in ihrer ‚Mikrokosmos‘ -Reportage nach. "Grayson Perry ist eigentlich ein Gesamtkunstwerk", sagt Hans-Ulrich Obrist, künstlerischer Leiter der Serpentine Gallery. "Ich bewundere seine Arbeit", sagt Sally Tallant, Leiterin der Liverpool-Biennale. "Aber in der Brexit-Frage stimme ich mit Grayson Perry nicht überein."

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk