Donnerstag, 24.05.2018
 
Seit 17:35 Uhr Kultur heute
StartseiteDas WochenendjournalAuf der Aachener Straße 5 in Köln gehen die Lichter aus17.03.2018

Millowitsch und der letzte MohikanerAuf der Aachener Straße 5 in Köln gehen die Lichter aus

Köln, Aachener Straße 5 – eine Kultstätte - nicht nur für Rheinländer. Das Volkstheater Millowitsch schließt seine Tore für immer. Peter Millowitsch, der Sohn des legendären Willy, sieht keine Perspektive mehr. Am 25. März diesen Jahres ist Schluss.

Von Ulrich Gineiger

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Der Schauspieler Peter Millowitsch in seinem Theater, das demnächst schließen wird. (dpa / Horst Galuschka)
Der Schauspieler Peter Millowitsch in seinem Theater, das demnächst schließen wird (dpa / Horst Galuschka)
Mehr zum Thema

Slapstick-Kino Eine Meditation über das Clowneske

Volkstheater Wien Eröffnung mit Epochenspagat

Köln und das Böll-Jubiläum Ohne Bohei - eher nebenbei

Boulevardtheater und Stadttheater Scherz, Heimatgefühl und Unterhaltung

Weitere Audiobeiträge:

Was sie trugen

Die Entscheidung sei ihm alles andere als leicht gefallen, sagte der Schauspieler und Regisseur Peter Millowitsch, Sohn des langjährigen Theaterleiters Willy Millowitsch, in einem Interview mit dem Deutschlandfunk.

Sein Entschluss beruhe auf wirtschaftlichen Gründen. Zum einen war der Ausstieg des WDR-Fernsehens ein schwerer Schlag, zudem komme das gute, alte Volkstheater aus der Mode.

"Ich wusste schon mit 20 Jahren", schreibt Peter Millowitsch, "dass ich mal als letzter Millowitsch-Mohikaner das Licht ausmachen würde. Ich hatte fast 40 Jahre Zeit, mich darauf vorzubereiten." Auf jeden Fall werde er seinem Beruf treu bleiben in den Fächern Regie und Schauspiel.

Das "Wochenendjournal" besteht aus aktuellen Interviews, Mitschnitten und Archivmaterial zum Millowitsch-Theater, an denen auch Willy Millowitsch mitbeteiligt war.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk