Hörspiel / Archiv /

 

Mitternachtskrimi Das Lied der Drehorgel

Von Dieter Fuß

Eine Drehorgel auf dem Spui in Den Haag. (Deutschlandradio / Cornelia Sachse)
Eine Drehorgel auf dem Spui in Den Haag. (Deutschlandradio / Cornelia Sachse)

Gleich zweimal wird der junge Sergeant Petterson von Scotland Yard in London an diesem Tag in das Haus der Gordons gerufen. Zuerst gesteht Mr. Gordon, soeben einen Drehorgelspieler vor seinem Haus erschossen zu haben. Der Grund? Die unaufhörlich gleiche Melodie des Leierkastenmanns sei nicht länger zu ertragen gewesen.

Petterson lässt den nervösen Hausherren abführen. Das zweite Mal wird der Kommissar durch die Haushälterin alarmiert. Mrs. Gordon hat Selbstmord begangen, jede Hilfe kommt zu spät. Sergeant Petterson steht nun vor der schweren Aufgabe, Mr. Gordon endlich zum Reden zu bringen, um herauszufinden, was es mit dem verhängnisvollen Lied des Drehorgelspielers tatsächlich auf sich hat.


Regie: Heinz-Günter Stamm
Musik: RAimund Rosenberger

Mit Heinz Schimmelpfennig, Willi Mertens, Carl John, Ernst Walter Mitulski, Karin Jacobsen, Fritz Rasp, Nora Minor, Horst Tappert u.a.
BR 1959/50'19 (mono)



Mehr bei deutschlandradio.de

Produktion:

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Hörspiel

RadiokunstGräser fliegen nur noch selten

Der Autor Hermann Bohlen im Studio. (Deutschlandradio / Anke Beims)

Der Hörspielmacher Hermann Bohlen verbindet Mittel der zeitgenössischen Radiokunst gern mit Elementen traditioneller Funkdramatik. Dabei verwendet er echte oder fiktionalisierte Original-Töne.

MitternachtskrimiMcGowneys Wunder

Der Regisseur Norbert Schaeffer (Deutschlandradio / Sandro Most)

Die Leiche der verstorbenen Mrs. Keating ist verschwunden - und mit ihr der Leichenbestatter McGowney. Kurz vor der Testamentseröffnung erhält Mrs. Keatings Anwalt Meecham einen anonymen Brief, der besagt, die Leiche von Mrs. Keating sei gar nicht bestattet worden. Und in der Tat: Im Sarg liegen alte Zeitungen und angeschimmelte Steine.

Hörspiel des MonatsBlowback - Der Auftrag

Blowback. Das Crossmediaprojekt von Deutschlandradio Kultur.

Das Hörspiel ist keinesfalls vor dem Aussterben bedroht, wie es immer wieder gern behauptet wird. Für das Interesse einer jungen Generation an der akustischen Kunstform zeugt eine wachsende alternative Hörspielszene mit ihren unabhängigen Festivals, Verlagen und Internetplattformen.