• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 07:05 Uhr Information und Musik
StartseiteHörspielDer Fall Cartouche04.03.2017

MitternachtskrimiDer Fall Cartouche

Die Geschichte des Rebellen Cartouche wird im 13. Teil des "Neuen Pitaval" von 1848 geschildert. Helmuth M. Backhaus präsentiert sie in seinem Hörspiel als farbiges Mantel- und Degenstück. Frankreich, 1718. Louis-Dominique Cartouche, junger Hauptmann einer ihm treu ergebenen Räuberbande, treibt sein Unwesen in den Gegenden rund um Paris. Sein Credo: "Was nützt ein anständiger Mensch in einer unanständigen Zeit?!"

Hörspiel von Helmuth M. Backhaus

Schauspieler Reiner Schöne mit Gitarre bei der Produktion der gefakten Dylan-Nobelpreisrede im Studio von Deutschlandradio Kultur (Deutschlandradio / Tarik Ahmia)
Schauspieler Reiner Schöne; spielte 1981 den Räuberhauptmann Cartouche (Deutschlandradio / Tarik Ahmia)

Die reichen Aristokraten, denen er auflauert, versetzt er in Angst und Schrecken. Bei der Bevölkerung gilt er daher als eine Art Robin Hood und ist auch deshalb durchaus populär, weil seinen Taten oft ein gewisser Witz innewohnt. Da der Polizeipräfekt der Lage nicht Herr wird, die Ganoven aber immer dreister vorgehen, beauftragt der königliche Hof den Sonderbeamten Marquis de Serval mit der Ergreifung der Banditen. Noch einmal gelingt es Cartouche große Beute zu machen, doch der Marquis de Serval hat seine Schlinge bereits ausgelegt.

Regie: Michael Peter
Mit Charles Brauer, Reiner Schöne, Peter Lühr, Helmut Stange, Saskia Vester, Felix von Manteuffel, Jan Biczycki, Joachim Höppner, Michael Gahr, Ulf Wagner und Werner Singh

Produktion: BR 1981
Länge: 48'34

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk