Hörspiel / Archiv /

 

Mitternachtskrimi Der Feind aus alten Tagen

Von Janwillem van de Wetering

Amsterdam, der Schauplatz des Mitternachtskrimis (Stock.XCHNG / Katherina Martin)
Amsterdam, der Schauplatz des Mitternachtskrimis (Stock.XCHNG / Katherina Martin)

Ein schweres Gewitter tobt über Amsterdam, als Bankdirektor Martin Ijsbreker erschossen wird und man drei tote Junkies in einem Hausboot findet. Für Hoofdinspector Halba und Adjutant Guldemeester sind beide Fälle schnell ad acta gelegt: ein Selbstmord und eine dreifache Überdosis.

Aber der Commissaris, von der Badekur zurückgekehrt, will den Fall Ijsbreker nicht auf sich beruhen lassen. Er kannte den Bankdirektor – und kennt vor allem den Eigentümer der Bank Willem Fernandus bereits aus dem Kindergarten. Freunde sind sie aber schon lange nicht mehr.

Aus dem Englischen von Hubert Deymann
Bearbeitung und Regie: Peter Michel Ladiges
Komposition: Hermann Mutschler und Gerd Husemann

Mit Hans Peter Hallwachs, Wolfgang Büttner, Gustl Halenke, Charles Wirths, Matthias Ponnier, Andreas Mannkopf u.a.

SWF 1988/ca. 54'



Mehr bei deutschlandradio.de

Produktion:

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Hörspiel

KunstSilber gegen Ende

"The Schwarzenbach" sind  Dietmar Dath (r), Johannes Frisch (am Bass) sowie Thomas Weber und Heike Aumüller (Kammerflimmer Kollektief) (imago stock & people)

Ein Maler singt und spricht, weil seine Kunst ihn an eine Grenze geführt hat, an der Bilder ihm nicht mehr weiterhelfen. Die Liebe hat ihn verletzt. Er traut den Menschen nicht mehr. Jetzt verliebt er sich in die Farbe selbst, und wundert sich, weil es die als Person gibt. Sie hören aufeinander, streiten sich und machen einander große Versprechen.

MitternachtskrimiSchön war die Zeit

Der Schauspieler Werner Eichhorn im Studio während einer Hörspielaufnahme. (Deutschlandradio / Jonas Maron  )

Ein Bus voller Bottroper unterwegs nach Südfrankreich. Die singenden und trinkenden Männer sind alte Kameraden, ehemalige Fremdenlegionäre, die jährlich ein Veteranentreffen in Marseille zusammenführt. Irgendwann entdecken sie einen Toten im Bus. Fahnenträger Charly liegt mit einem Messer in der Brust zwischen den Sitzen.

Ein Hör-Spiel! Ickelsamers Alphabet

Das Liquid Penguin Ensemble (Pierre Metzinger)

Ein Hör-Spiel! Ein Spiel mit dem Hören! Der Wortlaut wird zum Thema, der Wortlaut materialisiert sich. Der Gaumen als Kathedrale, die Zunge als Werkzeug, die Zunge ("la langue" im Französischen als Zunge und Sprache) als Teil unseres körpereigenen Instruments. Dazu ein kurioses Sammelsurium an Charakteren.