Hörspiel / Archiv /

 

Mitternachtskrimi Ein perfekter Mord

Von Wolfgang Schorlau

Der Tatort, nachdem die Spurensicherung schon da war (Stock.XCHNG / Nate Nolting)
Der Tatort, nachdem die Spurensicherung schon da war (Stock.XCHNG / Nate Nolting)

Nach sechs erfolgreichen Romanen beginnt der Krimiautor Wolfgang Schorlau sich zu langweilen. Da reißt ihn ein anonymer Auftrag aus seinem Alltagstrott. In einem Thriller den perfekten Mord in einem Museum zu inszenieren, scheint ein ungeahnter Glücksfall für den schreibmüden Autor zu sein.

Voller Begeisterung macht er sich an die Arbeit. Schorlau recherchiert, plant und probiert aus - alles wie im "Ernstfall". Von seinem Auftraggeber hört er merkwürdigerweise nichts mehr.

Stattdessen steht eines Tages die Kripo vor Schorlaus Tür, um ihn zu verhaften, denn die stellvertretende Museumsdirektorin ist genau so ums Leben gekommen, wie der Autor es ausgeklügelt hat.


Bearbeitung: Christel Freitag und Günter Maurer
Regie: Günter Maurer
Mit Frank Stöckle, Udo Rau, Michael Heinsohn, Sabine Niethammer, Wilhelm Schneck, Martin Theuer, Kathrin Hildebrand und Volker Niedhammer
SWR 2009/45'



Mehr bei deutschlandradio.de

Produktion:

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Hörspiel

MitternachtskrimiMcGowneys Wunder

Der Regisseur Norbert Schaeffer (Deutschlandradio / Sandro Most)

Die Leiche der verstorbenen Mrs. Keating ist verschwunden - und mit ihr der Leichenbestatter McGowney. Kurz vor der Testamentseröffnung erhält Mrs. Keatings Anwalt Meecham einen anonymen Brief, der besagt, die Leiche von Mrs. Keating sei gar nicht bestattet worden. Und in der Tat: Im Sarg liegen alte Zeitungen und angeschimmelte Steine.

Hörspiel des MonatsBlowback - Der Auftrag

Blowback. Das Crossmediaprojekt von Deutschlandradio Kultur.

Das Hörspiel ist keinesfalls vor dem Aussterben bedroht, wie es immer wieder gern behauptet wird. Für das Interesse einer jungen Generation an der akustischen Kunstform zeugt eine wachsende alternative Hörspielszene mit ihren unabhängigen Festivals, Verlagen und Internetplattformen.

Vogelherd. mikrobucolicaVogelherdrecherche

Der Schauspieler Otto Sander während einer Hörspielaufnahme im Studio. (Deutschlandradio / Noel Tovia Matoff)

"Vogelherd. mikrobucolica", so heißt einer der geheimnisvollsten und zugleich konkretesten Gedichtzyklen des Dichters Thomas Kling, der 2005 im Alter von 48 Jahren starb. Das Hörspiel begibt sich auf Spurensuche und versucht, dem Geheimnis seiner Texte nahezukommen.