Hörspiel / Archiv /

 

Mitternachtskrimi Geschichten aus der großdeutschen Metropulle

Teil 2: Der Bunker

Von Ingrid Marschang

Prost: Johnny greift gerne zur Flasche (Michael Gottschalk/ddp)
Prost: Johnny greift gerne zur Flasche (Michael Gottschalk/ddp)

Johnny ist zurück. Johann Marland, Alkoholiker ohne festen Wohnsitz, ist in einem alten Bunker einquartiert, der zu den geheimen Räumlichkeiten des Hotels Hyatt gehört. Johnnys Auftrag: die Bewachung des Hoteleigentums.

Als Hoteldetektiv observiert er nun die schillernd dekadente Welt der Gutbetuchten, allerdings auch die hoteleigene Bar mit ihren 100 Whiskysorten. Dabei lüftet er die Geheimnisse des Peng-Shui, lungert auf wilden Russenpartys herum, entdeckt ein altes Bunkersystem und den nackten Daimler-Vorstand.

Als Johnny eines Tages im Hotel Hubert Gerstein begegnet, einem Detektivkollegen aus alten Tagen, gerät die Geschichte außer Kontrolle. Denn Gerstein macht Johnny ein unmoralisches Angebot...


Regie: Andrea Getto
Mit Stefan Kaminski, Gabriela Maria Schmeide, Heinrich Giskes, Linda Olsansky, Lotta Doll, Stephan Schad, Rodion Levin, Stella Jürgensen, Marc Zippel, Jonas Frank, Isabella Grothe
NDR 2012/53'43



Mehr bei deutschlandradio.de

Produktion:

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Hörspiel

MitternachtskrimiMcGowneys Wunder

Der Regisseur Norbert Schaeffer (Deutschlandradio / Sandro Most)

Die Leiche der verstorbenen Mrs. Keating ist verschwunden - und mit ihr der Leichenbestatter McGowney. Kurz vor der Testamentseröffnung erhält Mrs. Keatings Anwalt Meecham einen anonymen Brief, der besagt, die Leiche von Mrs. Keating sei gar nicht bestattet worden. Und in der Tat: Im Sarg liegen alte Zeitungen und angeschimmelte Steine.

Hörspiel des MonatsBlowback - Der Auftrag

Blowback. Das Crossmediaprojekt von Deutschlandradio Kultur.

Das Hörspiel ist keinesfalls vor dem Aussterben bedroht, wie es immer wieder gern behauptet wird. Für das Interesse einer jungen Generation an der akustischen Kunstform zeugt eine wachsende alternative Hörspielszene mit ihren unabhängigen Festivals, Verlagen und Internetplattformen.

Vogelherd. mikrobucolicaVogelherdrecherche

Der Schauspieler Otto Sander während einer Hörspielaufnahme im Studio. (Deutschlandradio / Noel Tovia Matoff)

"Vogelherd. mikrobucolica", so heißt einer der geheimnisvollsten und zugleich konkretesten Gedichtzyklen des Dichters Thomas Kling, der 2005 im Alter von 48 Jahren starb. Das Hörspiel begibt sich auf Spurensuche und versucht, dem Geheimnis seiner Texte nahezukommen.