• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 10:10 Uhr Länderzeit
StartseiteHörspielSüden und der verschwundene Dichter / Süden und die verschwundenen Frauen29.07.2017

MitternachtskrimiSüden und der verschwundene Dichter / Süden und die verschwundenen Frauen

Der eigenbrötlerische und wortkarge Tabor Süden ist in zwanzig Romanen für die Vermisstenstelle der Münchner Kripo tätig. In den Hörspielen ermittelt der Menschsucher für die Detektei Liebergesell.

Zwei Kurzkrimis von Friedrich Ani

Friedrich Ani auf der Buchmesse Frankfurt.  (imago  /Hoffmann)
Friedrich Ani auf der Buchmesse Frankfurt. (imago /Hoffmann)

Süden und der verschwundene Dichter Eine Frau Anfang 40 meldet sich in der Detektei Liebergesell. Ihr Ex-Mann, ein Finanzbeamter, ist seit Wochen verschwunden. Tabor Süden hofft, in der Wohnung des Vermissten Anhaltspunkte für seine Suche nach ihm zu finden. Im Lauf seiner Recherchen kommt er nicht nur dem Vermissten auf die Spur, sondern stößt auf ein tief vergrabenes Familiengeheimnis. Süden und die verschwundenen Frauen Vom Fenster seiner Stammkneipe aus fällt Tabor Süden eines Nachts eine ältere Frau auf. Sie steht auf der anderen Straßenseite und verteilt Zettel an Passanten. Süden geht zu ihr und erfährt, dass sie mithilfe eines verwaschenen, kopierten Fotos nach ihrer 46-jährigen Tochter Elena sucht. Die Frau macht einen seltsamen, verwirrten Eindruck. Zwar verliert Süden vorerst ihre Spur, doch ihr Schicksal lässt ihn nicht los …

Regie: Ulrich Lampen
Mit Vincent Leittersdorf, Susanne Heydenreich, Claudia Jahn, Ralph Hönicke, Berthold Toetzke und Doris Wolters

Produktion: SWR 2017
Länge: ca. 54‘

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk