Hörspiel / Archiv /

 

Mitternachtskrimi Wer ist Lou Sciortino?

Von Ottavio Cappellani

Vom schmutzigen Familiengeschäft ahnt Lou Sciortino nichts. (AP)
Vom schmutzigen Familiengeschäft ahnt Lou Sciortino nichts. (AP)

Lou Sciortino ist ein netter, anständiger Junge, der nur ein paar Flausen im Kopf hat – meint sein Großvater, der mächtigste Mafiaboss New Yorks. Don Lou sorgt dafür, dass sein Enkel mit den unangenehmen Seiten der Familiengeschäfte nicht in Berührung kommt.

Lou, der Ahnungslose, wäscht das Familienvermögen, indem er in Hollywood erfolglose Trash-Filme produziert. Als in New York ein blutiger Konkurrenzkampf der Mafia-Clans droht und die erste Bombe hochgeht, schickt ihn der Großvater nach Sizilien.

Hier soll Lou bei Sal Scali, einem alten Freund der Familie, in der Marzipanfabrik arbeiten und ein ehrbares Leben führen. Aber Sal hat seine eigenen Pläne mit Lou.

Aus dem Italienischen von Constanze Neumann
Bearbeitung und Regie: Beatrix Ackers
Mit Volker Lechtenbrink, Roman Knizka, Christian Brückner, Mogens von Gadow, Christian Gaul, Alexander Beyer, Cathlen Gawlich, Antje von der Ahe, David Nathan, Udo Schenk, Klaus Herm u.a.
WDR 2008/ca. 54’



Mehr bei deutschlandradio.de

Produktion:

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Hörspiel

KunstSilber gegen Ende

"The Schwarzenbach" sind  Dietmar Dath (r), Johannes Frisch (am Bass) sowie Thomas Weber und Heike Aumüller (Kammerflimmer Kollektief) (imago stock & people)

Ein Maler singt und spricht, weil seine Kunst ihn an eine Grenze geführt hat, an der Bilder ihm nicht mehr weiterhelfen. Die Liebe hat ihn verletzt. Er traut den Menschen nicht mehr. Jetzt verliebt er sich in die Farbe selbst, und wundert sich, weil es die als Person gibt. Sie hören aufeinander, streiten sich und machen einander große Versprechen.

MitternachtskrimiSchön war die Zeit

Der Schauspieler Werner Eichhorn im Studio während einer Hörspielaufnahme. (Deutschlandradio / Jonas Maron  )

Ein Bus voller Bottroper unterwegs nach Südfrankreich. Die singenden und trinkenden Männer sind alte Kameraden, ehemalige Fremdenlegionäre, die jährlich ein Veteranentreffen in Marseille zusammenführt. Irgendwann entdecken sie einen Toten im Bus. Fahnenträger Charly liegt mit einem Messer in der Brust zwischen den Sitzen.

Ein Hör-Spiel! Ickelsamers Alphabet

Das Liquid Penguin Ensemble (Pierre Metzinger)

Ein Hör-Spiel! Ein Spiel mit dem Hören! Der Wortlaut wird zum Thema, der Wortlaut materialisiert sich. Der Gaumen als Kathedrale, die Zunge als Werkzeug, die Zunge ("la langue" im Französischen als Zunge und Sprache) als Teil unseres körpereigenen Instruments. Dazu ein kurioses Sammelsurium an Charakteren.