Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Moderner FünfkampfLena Schöneborn beendet Karriere

Moderner Fünfkampf: Lena Schöneborn während der Olympischen Spiele 2016 in Rio. (dpa/picture alliance/ Sebastian Kahnert)
Moderner Fünfkampf: Lena Schöneborn während der Olympischen Spiele 2016 in Rio. (dpa/picture alliance/ Sebastian Kahnert)

Die Olympiasiegerin im Modernen Fünfkampf, Lena Schöneborn, hört nach mehr als zehn Jahren in der Weltspitze auf und lässt den Leistungssport hinter sich.

Die Entscheidung, ihre Karriere zu beenden, sei ihr nicht leicht gefallen, sagte die 31-jährige Schöneborn im Deutschlandfunk. Für einen Sportler sei es immer schwierig, den richtigen Moment für den Ausstieg zu finden. Man wolle nie zu früh gehen, wenn einem der Sport noch Spaß mache. Andererseits sei es auch wichtig, den Absprung zu finden, solange man den Zeitpunkt noch selbst bestimmen könne. Den Ausschlag für Schöneborns Entschluss gab der zurückliegende Winter. Dieser sei geprägt von Verletzungen gewesen.

Schöneborn kehrt dem Sport aber nicht ganz den Rücken. Sie wolle sich weiterhin im deutschen Fünfkampf-Verband als Athletenvertreterin engagieren.