• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
StartseiteKulturfragen"Über die Versöhnung des Ästhetischen mit dem Politischen"09.11.2014

Monika Grütters Schiller-Rede in Marbach"Über die Versöhnung des Ästhetischen mit dem Politischen"

Monika Grütters, die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, hat in der zurückliegenden Woche die diesjährige Schillerrede am Deutschen Literaturarchiv Marbach gehalten. Wir dokumentieren sie in leicht gekürzter Fassung.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) (dpa / picture alliance / Stephanie Pilick)
Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) (dpa / picture alliance / Stephanie Pilick)
Weiterführende Information

Aus den Feuilletons - Grütters' Schiller-Rede und die Burger
(Deutschlandradio Kultur, Kulturpresseschau, 04.11.2014)

Mit der Schillerrede wird am Deutschen Literaturarchiv Marbach jährlich an den Geburtstag des Dichters am 10. November 1759 erinnert. Eingeladen dazu waren in den vergangenen Jahren illustre Persönlichkeiten wie Michael Krüger, Brigitte Kronauer, Orhan Pamuk, Jan Assmann oder Richard von Weizsäcker. Die Schillerrede ist dabei willkommener Anlass, nicht nur das Werk und die Thesen des Dichters zu vergegenwärtigen, sondern mit ihnen die Verhältnisse heute zu beleuchten und zu spiegeln. Auch Monika Grütters hat das getan.

Link zum Redemanuskript auf den Seiten des Deutschen Literaturarchivs Marbach (PDF-Datei)

 

Die dokumentierte Rede können Sie mindestens fünf Monate im Audio-Bereich nachhören.

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk