Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

MontenegroDjukanovic siegt bei Präsidentenwahl

Milo Djukanovic, Premierminister von Montenegro, will am 16. Oktober erneut in sein Amt gewählt werden. (dpa/ picture alliance/ Boris Pejovic)
Milo Djukanovic (dpa/ picture alliance/ Boris Pejovic)

Der Vorsitzende der Demokratischen Partei der Sozialisten und langjährige Regierungschef, Djukanovic, hat die Präsidentenwahl in Montenegro gewonnen.

Wie offiziell in der Hauptstadt Podgorica mitgeteilt wurde, erhielt er nach vorläufiger Auszählung aller abgegebenen Stimmen 54 Prozent. Damit entging Djukanovic einer Stichwahl. Sein größter Rivale, der prorussische Kandidat Bojanic, kam auf 33 Prozent.

Djukanovic will den Balkanstaat in die Europäische Union führen. Kritiker werfen ihm einen autoritären Führungsstil und Verbindungen zur organisierten Kriminalität vor.

Die EU-Kommission zeigt sich unzufrieden mit dem Reformtempo in Montenegro. Das gesamte Rechtssystem, vor allem die Justiz, müsse bessere Ergebnisse erzielen, heißt es in dem Länderbericht über die Beitrittsreife Montenegros aus dem die Zeitung "Die Welt" zitiert. Es sei wichtig, die Meinungs- und Medienfreiheit zu stärken und die Bilanz bei der Bekämpfung von Korruption zu verbessern. Der Bericht soll morgen vorgestellt werden.

Diese Nachricht wurde am 16.04.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.