• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 00:00 Uhr Nachrichten
StartseiteZwischentöneDer Historiker Valentin Groebner23.08.2015

Musik und Fragen zur PersonDer Historiker Valentin Groebner

Valentin Groebner, geboren 1962 in Wien, lehrt als Professor für Geschichte des Mittelalters und der Renaissance an der Universität Luzern. Die Vergangenheit, die ihn beschäftigt, hat meist sehr viel mit der Gegenwart zu tun. Er hat über Korruption und politische Sprache gearbeitet ("Gefährliche Geschenke").

Im Gespräch mit Michael Langer

Ein Porträt von Prof. Groebner, gezeichnet von seiner Tochter (6 Jahre). (Groebner / Ramminger)
Ein Porträt von Prof. Groebner, gezeichnet von seiner Tochter (6 Jahre). (Groebner / Ramminger)

Über Bilder extremer Gewalt ("Ungestalten") und über die Geschichte von Ausweisen und Steckbriefen ("Der Schein der Person"). Darüber hinaus nahm Groebner moderne Inszenierungen von Geschichte unter die Lupe ("Das Mittelalter hört nicht auf") und untersuchte die "Wunschmaschine Tourismus".

Gerade fertig geworden ist sein Buch über Werbung im öffentlichen Raum und den Gebrauch, den sie von Gesichtern macht: "Ich-Plakate. Eine Geschichte des Gesichts als Aufmerksamkeitsmaschine". Das Werk wird im August 2015 im S. Fischer Verlag erscheinen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk