Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

MusikbrancheGrütters kritisiert "Echo"-Vergabe

Monika Grütters (CDU), Staatsministerin für Kultur und Medien, spricht am 23.08.2017 in Berlin bei der Eröffnung des Festivals "Pop-Kultur". (picture-alliance / dpa / Maurizio Gambarini)
Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hat den "Echo"-Musikpreis an die beiden Rapper Kollegah und Farid Bang kritisiert. (picture-alliance / dpa / Maurizio Gambarini)

Kulturstaatsministerin Grütters hat kritisiert, dass die Rapper Kollegah und Farid Bang den Musikpreis "Echo" erhalten haben.

Die CDU-Politikerin sagte der Funke-Mediengruppe, besonders bitter sei das Versagen des Echo-Ethikrates. Dass die Musikindustrie Songs mit Texten auszeichne, die menschenverachtende und herabwürdigende Passagen enthielten, offenbare die Fragwürdigkeit eines Preises, der nur auf Erfolg an der Kasse setze. Inzwischen nannte der Bundesverband Musikindustrie, der den Echo veranstaltet, die Vergabe an die Rapper einen Fehler. Mehrere Künstler gaben ihre Echos zurück, zuletzt Marius Müller-Westernhagen.

Diese Nachricht wurde am 17.04.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.