Corso / Archiv /

 

Musiker, Kabarettist und jetzt auch Dichter

Marco Tschirpke über seine neue "Lapsuslieder"-CD

Marco Tschirpke im Gespräch mit Fabian Elsäßer

Marco Tschirpke (Harry Schnitger)
Marco Tschirpke (Harry Schnitger)

Klavierkabarett hat in Deutschland eine lange Tradition. Zu den innovativen Erneuerern gehört seit einigen Jahren auch Marco Tschirpke. Der studierte Musiker bricht in Sachen Songklänge Rekorde, die man sonst eher im Punk vermuten würde.

Wenn es sein muss, reichen Marco Tschirpke auch 30 Sekunden für seine ganz eigene Gattung der Lapsus-Lieder.

Teil Vier ist soeben erschienen, und im August legt Tschirpke außerdem eine Sammlung all seiner Gedichte vor, denn auch ohne Melodien fallen ihm viele schöne Gedanken ein, die gereimt werden wollen.

Wir hören in gleich im Interview, zuvor aber erst mal ein Lapsuslied von der neuen CD, für Tschirpkes Verhältnisse schon fast eine Maxi-Single, nämlich immerhin eine Minute 30 lang… "Handwerks goldener Boden".

Das vollständige Interview mit Marco Tschirpke können Sie bis zum 17.12.2012 in unserem Audio-on-Demand-Player hören.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Corso

Berlin Graphic DaysAuf Kriegsfuß mit dem Establishment

Der Künstler Jim Avignon hat auf dem Innenhof des Tagesspiegels am 21.06.2014 in Berlin ein Wandbild gemalt. (picture alliance / dpa / Jörg Carstensen)

Jim Avignon ist einer der bekanntesten deutschen Pop-Art-Künstler. Jetzt ist er das Aushängeschild der Berlin Graphic Days, wo am Wochenende Straßenkünstler, Illustratoren, Drucker und Grafiker aus aller Welt ihre Arbeiten zeigen und vor allem verkaufen wollen.

Ex-Blumfeld-Sänger Distelmeyer schreibt über den Zauber der Stadt

Is was!? Der satirische Wochenrückblick

Graphic Novel von Reinhard KleistAnklage der Festung Europa

Porträtfoto von Samir Yusuf Omar (dpa picture alliance/ Kerim Okten)

In Reinhard Kleists Graphic Novel "Der Traum von Olympia" geht es um die Flucht nach Europa. Er erzählt die reale Geschichte der Läuferin Samia Yusuf Omar, die in Europa Profi-Sportlerin werden wollte - deren Flucht aus ihrer Heimat jedoch tragisch endete.

Corso-Gespräch Flüchtlingsgespräche im Literaturhaus Stuttgart

Transmediale Die Gier nach Daten