Corso / Archiv /

 

Musiker, Kabarettist und jetzt auch Dichter

Marco Tschirpke über seine neue "Lapsuslieder"-CD

Marco Tschirpke im Gespräch mit Fabian Elsäßer

Marco Tschirpke
Marco Tschirpke (Harry Schnitger)

Klavierkabarett hat in Deutschland eine lange Tradition. Zu den innovativen Erneuerern gehört seit einigen Jahren auch Marco Tschirpke. Der studierte Musiker bricht in Sachen Songklänge Rekorde, die man sonst eher im Punk vermuten würde.

Wenn es sein muss, reichen Marco Tschirpke auch 30 Sekunden für seine ganz eigene Gattung der Lapsus-Lieder.

Teil Vier ist soeben erschienen, und im August legt Tschirpke außerdem eine Sammlung all seiner Gedichte vor, denn auch ohne Melodien fallen ihm viele schöne Gedanken ein, die gereimt werden wollen.

Wir hören in gleich im Interview, zuvor aber erst mal ein Lapsuslied von der neuen CD, für Tschirpkes Verhältnisse schon fast eine Maxi-Single, nämlich immerhin eine Minute 30 lang… "Handwerks goldener Boden".

Das vollständige Interview mit Marco Tschirpke können Sie bis zum 17.12.2012 in unserem Audio-on-Demand-Player hören.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Für dieses Element wird eine aktuelle Version des Flash Players benötigt.

Corso

Chuck ProphetAbseits vom Mainstream

Der US-Sänger Chuck Prophet beim Actual 2011 music festival, in Logrono (Spanien)

Mittlerweile ist er 51 Jahre alt, der ehemalige Sänger der Punkband Green On Red: Chuck Prophet. 1992 begann er seine Solokarriere. Mit seinem aktuellen und 13. Album bleibt er musikalisch zwischen den Stühlen: zu eingängig um die Punk-Klientel zu bedienen und zu sperrig, um im Mainstream anzukommen.

Folkband Bear's Den Musikalischer Roadtrip

100 Jahre LeicaAusstellung zum Sinnbild des "Neuen Sehens"

Eine Leica M8 liegt am 18.10.2012 auf einem Stuhl in Bad Windsheim (Bayern)

Der legendären Kleinbildkamera von Leica ist derzeit die Ausstellung "Augen auf" im Hamburger Haus der Fotografie gewidmet. Anhand journalistischer Bild-Strategien, dokumentarischer Ansätze und freier künstlerischer Arbeiten können Zuschauer die hundertjährige Geschichte der vielleicht ersten echten Einsteigerkamera betrachten.

Filmproduktion "Schnitt ist das Originäre am Film"

Is Was!? Der satirische Wochenrückblick

Musik Das Ende der geschmacklichen Grenzen