Nachrichten

Dienstag, 16. September 2014 19:00 Uhr

  • Wiederaufbauplan für den Gazastreifen

    Vertreter Israels und der Palästinensischen Autonomiebehörde haben sich im Grundsatz auf einen Plan für den Wiederaufbau des Gazastreifens geeinigt. Das sagte der Sondergesandte für den Friedensprozess im Nahen Osten, Serry, dem UNO-Sicherheitsrat in New York. Die Vereinbarung sehe auch eine Beteiligung der Vereinten Nationen vor. So solle die UNO sicherstellen, dass Baumaterialien nicht für militärische Zwecke verwendet würden. Serry forderte den Sicherheitsrat auf, das Abkommen ohne Verzögerung umzusetzen. Unklar ist, ob die radikal-islamische Hamas, die den Gazastreifen regiert, die Vereinbarung mitträgt.

  • Frankreich: Regierung gewinnt Vertrauensabstimmung

    Frankreichs Parlament hat der neuen Regierung von Ministerpräsident Valls das Vertrauen ausgesprochen. 269 Abgeordnete sprachen sich bei der Abstimmung in der Pariser Nationalversammlung für die Reformpolitik des Sozialisten aus. 244 votierten gegen ihn. Valls mehrere Minister ausgetauscht, die seinen Kurs kritisiert hatten. Sie fürchten Änderungen am Arbeitsmarkt und Einschnitte beim Gesundheits- und Sozialwesen.

  • Kiew beschließt Sonderstatus für Ostukraine und Annäherung an EU

    Das ukrainische Parlament hat zwei für die Zukunft des Landes wichtige Entscheidungen getroffen. Die Abgeordneten stimmten dem Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union zu und verabschiedeten zudem ein Gesetz über einen Sonderstatus für die abtrünnigen Regionen im Osten. Diese erhalten damit Selbstverwaltungsrechte. Außerdem sind örtliche Wahlen am 7. Dezember und eine Amnestie für die Separatisten Teile der Regelungen. Geahndet werden sollen nur besonders schwere Verbrechen. Das Assoziierungsabkommen mit der EU wurde zur gleichen Zeit in Kiew und Straßburg ratifiziert. Es bedarf noch der Zustimmung der EU-Länder. Das damit verbundene Freihandelsabkommen soll wegen der Proteste Russlands erst Ende nächsten Jahres in Kraft treten. Der ukrainische Präsident Poroschenko sprach von einem ersten Schritt seines Landes Richtung EU. Der Präsident des Europaparlaments, Schulz, bemerkte seinerseits, es habe sich um eine Sternstunde der Demokratie gehandelt.

  • Lufthansa-Piloten zu neuen Verhandlungen bereit

    Bei der Lufthansa wird es in den nächsten Tagen keine neuen Streiks geben. Wie die Fluggesellschaft mitteilte, wurden neue Gespräche mit der Pilotenvereinigung Cockpit zu der umstrittenen Übergangsversorgung vereinbart. Ein Termin wurde nicht genannt. Die Gewerkschaft hatte einen für heute geplanten Pilotenstreik am Flughafen Frankfurt am Main kurzfristig abgesagt und die Bereitschaft zu neuen Verhandlungen geäußert. Unterdessen hat die Lufthansa sich mit der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO geeinigt und damit ein Hindernis für das neue Langstreckenkonzept aus dem Weg geräumt. Nach Angaben des Unternehmens hat sich die Gewerkschaft bereiterklärt, auf den ohne First Class vorgesehenen Flügen mit weniger Personal auszukommen. Die Airline will bei ihrem neuen Geschäftsmodell mit kostengünstigeren Fernreisen kostenbewusste Kunden ansprechen.

  • U-23-Coach Zinnbauer neuer Cheftrainer beim HSV

    Der Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat einen neuen Trainer. Wie der Verein mitteilte, folgt der bisherige Coach der U-23-Mannschaft, Josef Zinnbauer, auf den gestern beurlaubten Mirko Slomka.

  • Wetter: Am Mittwoch verbreitet sonnig, bis 26 Grad

    Das Wetter: Nachts wechselnd bis gering bewölkt. In der Mitte und im Süden abklingende Niederschläge und nachfolgend auch dort trocken. Vor allem in den Mittelgebirgen und im Süden örtlich Nebelbildung. Tiefstwerte 16 bis 8 Grad. Morgen verbreitet sonnig. Nur im Bergland vereinzelt Regen. Temperaturen zwischen 21 Grad an der Küste und 26 Grad am Rhein. Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag im Norden und Nordosten heiter, im Westen und Südwesten im Tagesverlauf Schauer und Gewitter, 19 bis 24 Grad.

Nachrichten hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Get Flash to see this player.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Zu den Nachrichten des Tages

Die wichtigsten Schlagzeilen des Tages finden Sie bei unseren fortlaufenden Nachrichten.
Zu den Nachrichten des Tages

Nachrichten

 
 

Kulturnachrichten

Neuer Viadrina-Präsident  wird Slawist Wöll | mehr

Nachrichten

Wiederaufbauplan  für den Gazastreifen | mehr

Wissensnachrichten

Forschung  Mikroskop für Smartphones zum Selberdrucken entwickelt | mehr

Nachrichten leicht

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an.