Nachrichten

Donnerstag, 24. Juli 2014 17:00 Uhr

  • Ukraine: Ermittler gelangen nicht an Absturzort

    Die internationalen Ermittler gelangen wegen der Kämpfe im Osten der Ukraine nicht in das Gebiet, wo vor einer Woche die Passagiermaschine abgestürzt ist. Nach Angaben der niederländischen Sicherheitsbehörde OVV sind die Experten noch immer in Kiew und Charkow. Die Niederlande leiten die Untersuchungen, bei denen herausgefunden werden soll, wer das malaysische Flugzeug abgeschossen haben könnte. Angestrebt wird auch eine internationale Polizeimission, um das Absturzgebiet zu sichern. Dafür tritt neben den Niederlanden auch Australien ein. Möglicherweise soll dieser Einsatz ein Mandat der Vereinten Nationen erhalten. Im niederländischen Eindhoven trafen heute zwei Militärmaschinen mit insgesamt 74 Särgen an Bord ein. Bei dem Absturz vor einer Woche waren knapp 300 Menschen ums Leben gekommen, zwei Drittel von ihnen stammten aus den Niederlanden.

  • Flugzeug mit 116 Menschen an Bord über Mali abgestürzt

    An Bord der vermissten algerischen Passagiermaschine haben sich nach Angaben der Fluggesellschaft Air Algerie vier deutsche Staatsbüger befunden. Wie das Unternehmen weiter mitteilte, waren unter den insgesamt 110 Passagieren auch rund 50 Franzosen und mindestens 20 Libanesen. Die Maschine stürzte nach Angaben der Vereinten Nationen über Mali ab. Ein Kommandeur der dortigen UNO-Mission erklärte, das Unglück habe sich im Landesinneren zwischen den Städten Gao und Tessalit ereignet. Zur Ursache äußerte er sich nicht. Die Maschine mit Ziel Algier war im westafrikanischen Burkina Faso gestartet und etwa 50 Minuten später von den Radarschirmen verschwunden.

  • Neun Tote bei Angriff auf UNO-Schule im Gazastreifen

    Bei einem israelischen Angriff auf eine von der UNO geführten Schule im Gazastreifen sind mindestens neun Menschen getötet worden. Wie die Nachrichtenagentur AFP meldete, wurde die Einrichtung bei Beit Hanun im Norden von einem Panzer-Geschoss getroffen. Nach plalästinensischen Angaben waren Flüchtlinge in dem Gebäude untergebracht. - Wenige Stunden zuvor hatten die USA das Flugverbot in die israelische Metropole Tel Aviv wieder aufgehoben. Nach Angaben der zuständigen Behörde darf der Flughafen Ben Gurion seit heute früh wieder von amerikanischen Linien angeflogen werden.

  • Vier Millionen Frauen im Irak droht Genitalverstümmelung

    Nach Angaben der UNO droht etwa vier Millionen Frauen im Irak die Genitalverstümmelung. Die Organisation Islamischer Staat habe in den von ihr kontrollierten Gebieten im Norden eine entsprechende Fatwa erlassen, teilte die Koordinatorin für humanitäre Hilfe, Badcock, mit. Die Anordnung betreffe alle Frauen im Alter zwischen elf und 46 Jahren in der Region Mossul. Dort hatten die Islamisten vor einiger Zeit ein Kalifat ausgerufen. UNO-Koordinatorin Badcock sprach von einer besorgniserregenden Entwicklung. Das Kinderhilfswerk Unicef hatte vor kurzem noch Fortschritte im Kampf gegen die Genitalverstümmelung vermeldet.

  • Weniger Piratenüberfälle auf den Weltmeeren

    Die Zahl der Piratenangriffe auf den Weltmeeren ist zurückgegangen. Nach Angaben des Internationalen Schifffahrtsbüros wurden im ersten Halbjahr 116 Attacken gemeldet. Vor einem Jahr seien es im gleichen Zeitraum 138 Angriffe gewesen. Als beunruhigend bezeichnet die Organisation die Situation in Südostasien. Dort seien mehrfach kleine Tankschiffe entführt worden. Dagegen bleibe die Zahl der Überfälle vor der Küste Somalias auf niedrigem Niveau.

  • Wetter: Verbreitet Schauer und Gewitter

    Das Wetter: Vielfach stark bewölkt. Im Osten Regen, in der Mitte und im Westen Schauer und Gewitter. Morgen zunächst in der Nordhälfte Regen, später auch im Süden Schauer und Gewitter. Im Osten und in Bayern freundlich. 21 bis 28 Grad. Die weiteren Aussichten: Auch am Samstag anfangs freundlich, im Tagesverlauf wieder Schauer und Gewitter. 24 bis 29 Grad.

Nachrichten hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Get Flash to see this player.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Zu den Nachrichten des Tages

Die wichtigsten Schlagzeilen des Tages finden Sie bei unseren fortlaufenden Nachrichten.
Zu den Nachrichten des Tages

Nachrichten

 
 

Kulturnachrichten

Fatih Akin  bei den Filmfestspielen von Venedig | mehr

Nachrichten

Ukraine:  Ermittler gelangen nicht an Absturzort | mehr

Wissensnachrichten

Kommunikationswissenschaften  Couch Potatoes fühlen sich schuldig | mehr

Nachrichten leicht

nachrichtenleicht-Logo

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an.