Nachrichten

Samstag, 29. November 2014 10:00 Uhr

  • Urteilsverkündung gegen Mubarak: Ägyptischer Ex-Präsident vor Gericht eingetroffen

    Im Revisionsprozess gegen den früheren ägyptischen Präsidenten Mubarak hat die Urteilsverkündung begonnen. Der 86-Jährige wurde per Hubschrauber zum Gericht in Kairo gebracht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, für den Tod von mehr als 800 Demonstranten im Frühjahr 2011 mitverantwortlich zu sein. Sie fordert die Todesstrafe. Mubarak selbst bestreitet alle Vorwürfe. Er war in einem ersten Prozess im Juni 2012 bereits zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Urteil wurde aber wegen Verfahrensmängeln aufgehoben. Mubarak verbüßt derzeit eine dreijährige Freiheitsstrafe wegen Veruntreuung öffentlicher Gelder. Aufgrund seines Gesundheitszustandes steht er in einem Militärkrankenhaus unter Hausarrest.

  • Pilotengewerkschaft droht mit neuen Streiks bei Lufthansa

    Kunden der Deutschen Lufthansa müssen sich wieder auf Streiks einstellen. Die Piloten-Gewerkschaft Cockpit teilte am späten Abend mit, die Verhandlungen mit dem Konzern seien erneut gescheitert. Seit dem letzten Streik im Oktober seien keine echten Fortschritte im Tarifkonflikt erzielt worden. Daher müsse ab sofort jederzeit wieder mit Arbeitsniederlegungen bei der Lufthansa, Lufthansa Cargo und Germanwings gerechnet werden. - Die Piloten beharren auf einer Beibehaltung der Übergangsversorgung. Diese erlaubt es, ab dem Alter von 55 Jahren in den bezahlten Frühruhestand zu gehen. Die Lufthansa will die Altersgrenze anheben.

  • Thüringen: SPD stimmt über Koalitionsvertrag ab

    In Thüringen stimmt die SPD heute auf einem Parteitag in Sömmerda über den rot-rot-grünen Koalitionsvertrag ab. Mit dem gemeinsamen Regierungsprogramm beschäftigen sich auch die Grünen bei einer Landesdelegiertenversammlung in Apolda. Linksfraktionschef Ramelow soll kommenden Freitag zum Ministerpräsidenten gewählt werden.

  • Kiesewetter (CDU): Ukrainische Bitte nach Dieselmotoren sorgfältig prüfen

    Der CDU-Politiker Kiesewetter hat sich dafür ausgesprochen, die Ukraine mit Dieselmotoren zu versorgen. Der Obmann der Unionsfraktion im Auswärtigen Ausschuss des Bundestages sagte im Deutschlandfunk, die Bitte müsse natürlich sorgfältig geprüft werden. Schließlich handele es sich um Material, das indirekt für Waffen wie Panzer oder auch Munitionstransporter verwendet werden könne. Wenn man nicht liefere, komme dies aber möglicherweise einer Unterstützung der pro-russischen Separatisten gleich. Die Bundesregierung hatte zurückhaltend auf die Forderung des ukrainischen Außenministers Klimkin reagiert.

  • Papst setzt Türkei-Reise mit Besuch in Istanbul fort

    Papst Franziskus ist am zweiten Tag seiner Türkei-Reise in Istanbul eingetroffen. Er wurde vom orthodoxen Patriarchen Bartholomäus empfangen. Das Oberhaupt der katholischen Kirche will in Istanbul die Blaue Moschee besuchen, das größte islamische Gotteshaus der Stadt. Anschließend besichtigt der Papst das Museum Hagia Sophia, das früher eine Kirche und später eine Moschee war. Gestern war Franziskus mit dem türkischen Präsidenten Erdogan zusammengetroffen. Dabei mahnte er die Achtung der Religions- und Meinungsfreiheit an.

  • Studentin Tugce A. ist tot

    Hessens Ministerpräsident Bouffier will die Studentin Tugce A. für das Bundesverdienstkreuz vorschlagen. Dies teilte die Landesregierung in Wiesbaden mit. Die lebenserhaltenden Geräte der Studentin waren gestern Abend im Klinikum Offenbach abgestellt worden, wie die Polizei heute früh bestätigte. Vor der Klinik hatten mehr als tausend Menschen der 23-Jährigen gedacht. Die Studentin hatte versucht, einen Streit in einem Schnellrestaurant zu schlichten. Dabei war sie so schwer geschlagen worden und anschließend gestürzt, dass sie ins Koma fiel und für hirntot erklärt wurde.

  • Wetter: Bedeckt, 0 bis 8 Grad

    Das Wetter: Meist hochnebelartig bedeckt. Am Alpenrand, im Westen und Südwesten sowie in den Mittelgebirgen überwiegend heiter. 0 bis 8 Grad. Morgen nach Nebelauflösung vor allem im Norden, in der Mitte und in höheren Lagen oft sonnig. Sonst örtlich auch ganztägig bedeckt. Werte zwischen minus 1 und plus 7 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Montag oft neblig-trüb. Im Norden und Nordosten häufig sonnig. Im Süden und Südosten wolkig mit Regen, im Bergland Schneefall. 0 bis 6 Grad Der Seewetterdienst Hamburg teilt mit: Deutsche Nord- und Ostseeküste:Südost bis Ost 5 bis 6, Böen 7.

Nachrichten hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Get Flash to see this player.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Zu den Nachrichten des Tages

Die wichtigsten Schlagzeilen des Tages finden Sie bei unseren fortlaufenden Nachrichten.
Zu den Nachrichten des Tages

Nachrichten

 
 

Kulturnachrichten

Unesco  erklärt 34 Traditionen zu immateriellem Kulturerbe | mehr

Nachrichten

Pilotengewerkschaft  droht mit neuen Streiks bei Lufthansa | mehr

Wissensnachrichten

Ebola  Ärzte in Guinea probieren 15-Minuten-Test aus | mehr

Nachrichten leicht

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an.