Nachrichten

Montag, 22. September 2014 22:00 Uhr

  • Ebola-Epidemie: Teams einer UNO-Sondermission in Ghana und Liberia eingetroffen

    Erste Vorausteams einer Sondermission der Vereinten Nationen sind zur Bekämpfung der Ebola-Epidemie in Westafrika eingetroffen. Sie seien in Ghana und Liberia gelandet, teilte ein Sprecher von UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon in New York mit. Die Sondermission soll sich unter anderem darum kümmern, Patienten zu behandeln und für Sicherheit sorgen. In Westafrika sind nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation binnen vier Tagen mehr als 160 weitere Menschen an dem Virus gestorben.

  • Kurden im Irak und Syrien drängen IS-Milizen zurück

    Im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat melden die Kurden im Irak und in Syrien Erfolge. Die IS-Kämpfer seien zurückgedrängt und durch US-Luftangriffe geschwächt worden, sagte der Bürgermeister der nordirakischen Stadt Erbil, Koja, dem Hessischen Rundfunk. Kurdische Einheiten in Syrien erklärten ebenfalls, sie hätten den Vormarsch der Terrormiliz gestoppt. Die in der Türkei verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK rief ihre Anhänger auf, sich am Kampf gegen die Dschihadisten zu beteiligen. Der IS hatte eine Offensive im Norden Syriens gestartet. Deswegen flohen in den vergangenen Tagen mehr als 130.000 Menschen in die Türkei.

  • Algerien : Extremisten entführen französischen Staatsbürger

    In Algerien haben Islamisten mit Verbindungen zur IS-Miliz einen französischen Staatsbürger entführt. Der Mann wurde nach Angaben des Außenministeriums in Paris gestern in der Kabylei verschleppt. In einem Video drohte die Extremisten-Gruppe mit der Ermordung der Geisel, sollte Frankreich seine Luftangriffe gegen den IS im Irak nicht stoppen.

  • Schwesig stellt Gesamtkonzept gegen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen vor

    Bundesfamilienministerin Schwesig will mehr zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexuellem Missbrauch unternehmen. In Berlin kündigte sie ein Gesamtkonzept an, das neben den geplanten Verschärfungen im Strafrecht auch eine Opferrechtsreform vorsieht. Betroffenen Mädchen und Jungen solle schneller geholfen werden. Sie sollten bei Strafverfahren besser psychologisch und pädagogisch betreut werden, betonte die SPD-Politikerin. Dazu werde es künftig eine Koordinierungsstelle auf Bundesebene geben. Das Konzept soll in den kommenden Wochen mit Ländern, Kommunen und Verbänden beraten werden.

  • Gabriel: Windkraft spielt bei Energiewende in Deutschland wichtige Rolle

    Die Windkraft wird nach Einschätzung von Wirtschaftsminister Gabriel bei der Energiewende in Deutschland noch für Jahrzehnte eine wichtige Rolle spielen. Die Bundesregierung habe mit der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes der Branche sichere Ausbaupfade geschaffen, sagte Gabriel in Hamburg. Insgesamt habe sich die Windenergie-Technik zu einem Aushängeschild des deutschen Maschinenbaus entwickelt. Gabriel äußerte sich zum Auftakt der internationalen Messe "WindEnergy" in der Hansestadt. Dort zeigen rund 1.200 Aussteller aus 33 Ländern ihre Produkte.

  • Verdi droht mit Amazon-Streiks zu Weihnachten

    Beim Online-Versandhändler Amazon könnte es wegen Streiks im Weihnachtsgeschäft zu Engpässen kommen. Die Gewerkschaft Verdi drohte mit Arbeitsniederlegungen an sechs deutschen Standorten. Heute streikten hunderte Mitarbeiter unter anderem in Bad Hersfeld und Leipzig. - Verdi versucht seit mehr als einem Jahr, tarifliche Regelungen wie im Einzelhandel durchzusetzen. Amazon nimmt dagegen die schlechter bezahlte Logistikbranche als Maßstab.

  • Ägypten: Weiterer Prozess gegen Führer der Muslimbruderschaft angesetzt

    In Ägypten muss sich der Chef der verbotenen Muslimbruderschaft, Badie, in einem weiteren Prozess verantworten. Das teilte die Staatsanwaltschaft in Kairo mit. Zudem sind weitere 105 Islamisten angeklagt. Ihnen wird vorgeworfen, für Unruhen in der Stadt Ismailia nach dem Sturz von Präsident Mursi im Juli vergangenen Jahres verantwortlich zu sein. Dabei waren drei Menschen getötet worden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft sind 75 der 105 Angeklagten in Haft. Den Flüchtigen werde in Abwesenheit der Prozess gemacht. - Gegen Badie wurde bereits in einem anderen Verfahren eine lebenslange Haftstrafe verhängt.

  • Wetter: Am Dienstag im Osten und Südosten einzelne Schauer, sonst teilweise sonnig, 13 bis 18 Grad

    Das Wetter: Nachts abklingende Niederschläge. Vor allem im Westen und Süden vielerorts klar, örtlich neblig. Abkühlung auf 9 bis 2 Grad. Morgen im Osten und Südosten bewölkt mit einzelnen Schauern, sonst hin und wieder Sonne, vor allem im Südwesten. 12 bis 20 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch im Norden gebietsweise Regen, in der Mitte und im Süden bewölkt aber meist trocken, 14 bis 20 Grad. Der Seewetterdienst Hamburg teilt mit: Deutsche Nord- und Ostseeküste: Nordwest 5 bis 6, Böen 7 bis 8.

Nachrichten hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Get Flash to see this player.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Zu den Nachrichten des Tages

Die wichtigsten Schlagzeilen des Tages finden Sie bei unseren fortlaufenden Nachrichten.
Zu den Nachrichten des Tages

Nachrichten

 
 

Kulturnachrichten

Else Beitz  mutige Frau des Krupp-Chefs gestorben | mehr

Nachrichten

Massenflucht aus Syrien  - PKK ruft zum Kampf gegen Dschihadisten auf | mehr

Wissensnachrichten

Erasmus  Studium im Ausland erhöht Karrierechancen | mehr

Nachrichten leicht

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an.