Nachrichten

Montag, 20. Oktober 2014 15:00 Uhr

  • Regierung: Streiks belegen Notwendigkeit einer Tarifeinheit

    Die Bundesregierung will angesichts der aktuellen Streiks bei der Bahn und bei der Lufthansa rasch ein Gesetz zur Tarifeinheit auf den Weg bringen. Das Kabinett werde sich am 3. Dezember mit dem Entwurf befassen, erklärte ein Sprecher von Arbeitsministerin Nahles. Der stellvertretende Vorsitzende der Unions-Mittelstandsvereinigung, Michelbach, sagte im Deutschlandfunk, die Vereinigung Cockpit und auch die Lokführergewerkschaft GDL hätten mit ihren Streiks das rechte Maß verlassen. Seit heute Mittag sind die Lufthansa-Piloten in einen 35-stündigen Ausstand getreten. Bestreikt werden zunächst die Kurz- und Mittelstreckenflüge, morgen ab 6 Uhr dann auch die Langstreckenflüge. Der Flughafen in Frankfurt ist offenbar am stärksten betroffen. Hier fallen fast alle Verbindungen aus. Die Lufthansa hat Sonderflugpläne veröffentlicht.

  • Jede vierte Tagesmutter nicht qualifiziert für Arbeit mit Kindern

    Durch den schnellen Ausbau der Kinderbetreuung ist die Ausbildung von Betreuern offenbar vernachlässigt worden. Wie das Bundesfamilienministerium auf Nachfrage der Grünen einräumte, hat ein Viertel aller Tagesmütter und -väter keine ausreichende fachliche Qualifikation für die Arbeit mit Kindern. Demnach waren zum 1. März dieses Jahres knapp 45-tausend Frauen und Männer in der Kindertagespflege tätig. Davon hatten gut neuntausend weniger als die vorgeschriebenen 160 Stunden Qualifizierung absolviert. Weitere zweitausend betreuten die Kinder ohne jegliche formale Qualifikation. Die Grünen-Politikerin Dörner nannte die Zahlen alarmierend.

  • Ebola: EU-Außenminister einigen sich auf gemeinsamen Koordinator

    In der Europäischen Union soll es künftig einen gemeinsamen Koordinator für die Bekämpfung der Ebola-Epidemie geben. Darauf haben sich die EU-Außenminister in Luxemburg verständigt. Dies sei ein wichtiger Schritt, damit sich alle an der Hilfe beteiligen könnten, sagte der französische Ressortchef Fabius. Wer das Amt übernehmen solle, werde in den kommenden Tagen festgelegt. Die Weltgesundheitsorganisation erklärte inzwischen Nigeria für Ebola-frei. Ein Vertreter der WHO teilte in der Hauptstadt Abuja mit, in den vergangenen sechs Wochen habe es keinen neuen Fall gegeben. Dies zeige, dass sich die Epidemie in den Giff bekommen lasse. Erst am Freitag hatte die WHO für den Senegal Entwarnung gegeben.

  • Papst fordert besseren Schutz der Christen vor Verfolgung

    Papst Franziskus hat einen besseren Schutz der Christen im Irak und in Syrien vor Verfolgung durch die IS-Milizen gefordert. Die Internationale Staatengemeinschaft könne sich nicht damit abfinden, an einen Nahen Osten ohne Christen zu denken, sagte der Papst bei einem Treffen mit Kardinälen und Kirchenvertretern. Die Übergriffe der islamistischen Milizen seien eine Form von Terrorismus, die bislang unvorstellbar gewesen sei.

  • Mindestens elf Tote bei Selbstmordattentat in Bagdader Moschee

    Bei einem Selbstmordanschlag in einer schiitischen Moschee in Bagdad hat ein Attentäter mindestens zehn Gläubige mit in den Tod gerissen. Weitere 25 Menschen seien verletzt worden, teilte die Polizei mit. Der Anschlag galt einer Moschee im zentral gelegenen Bezirk Sinak. - Die Sicherheitslage im Irak hat sich erheblich verschlechtert, seit die sunnitische Terrormiliz Islamischer Staat im Sommer weite Gebiete im Norden das Landes besetzte.

  • Wetter: Wechselnd bewölkt, örtlich Niederschläge, 15 bis 23 Grad

    Das Wetter: Wechselnd bis stark bewölkt, gebietsweise etwas Regen oder Gewitter. Temperaturen 15 bis 23 Grad. Morgen bedeckt mit Regen. Im Südosten zeitweise sonnig. 13 bis 17 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Mittwoch verbreitet regnerisch. Im Westen vereinzelte Auflockerungen. 9 bis 14 Grad. Der Seewetterdienst Hamburg teilt mit: Deutsche Nord- und Ostseeküste: West 6, Böen 8.

Nachrichten hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Get Flash to see this player.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Zu den Nachrichten des Tages

Die wichtigsten Schlagzeilen des Tages finden Sie bei unseren fortlaufenden Nachrichten.
Zu den Nachrichten des Tages

Nachrichten

 
 

Kulturnachrichten

Umgang mit Flüchtlingen in Deutschland:  Ulrich Wickert pocht auf Artikel 1 des Grundgesetzes | mehr

Nachrichten

Frankfurter Flughafen von Pilotenstreik  am stärksten betroffen | mehr

Wissensnachrichten

Schleswig-Holstein  Influenza tötet massenhaft Seehunde | mehr

Nachrichten leicht

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an.