Nachrichten

Dienstag, 16. September 2014 11:00 Uhr

  • SPD und CDU in Brandenburg bestätigen Fraktionsvorsitzende

    Nach der Landtagswahl in Brandenburg sind die Fraktionen von SPD und CDU zu ihren ersten Sitzungen zusammengekommen. Bei den Christdemokraten wurde der Landesvorsitzende Schierack mit großer Mehrheit als Fraktionschef bestätigt. Er soll nun eine mögliche Regierungsbeteiligung als Koalitionspartner der Sozialdemokraten sondieren. Bei der Brandenburger SPD bleibt der bisherige Fraktionschef Ness im Amt. Die SPD war bei der Landtagswahl mit 31,9 Prozent der Stimmen erneut stärkste Kraft geworden.

  • Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig stellt neue Bildungssenatorin vor

    Neue Bildungsministerin von Schleswig-Holstein ist die SPD-Politikerin Britta Ernst. Ministerpräsident Albig ernannte die 53-Jährige in Kiel zur Nachfolgerin der zurückgetretenen Ressortchefin Wende. Die bisherige Bildungsministerin hatte ihr Amt wegen Korruptionsvorwürfen zur Verfügung gestellt. Gegen sie läuft ein Ermittlungsverfahren wegen einer Rückkehr-Option an die Universität Flensburg.

  • Frankfurter Allgemeine Zeitung streicht angeblich bis zu 200 Stellen

    Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" will dem Vernehmen nach bis zu 200 Stellen abbauen. Wie das "Handelsblatt" berichtet, soll die Belegschaft im Laufe des Tages informiert werden. Ein Fünftel der Arbeitsplätze soll in den Redaktionen wegfallen. Mit betriebsbedingten Kündigungen sei - anders als im Verlag - nicht zu rechnen. Hintergrund ist die schwierige wirtschaftliche Lage des Blattes.

  • Cameron: Schottland kann selbst über Gesundheitsausgaben entscheiden

    Der britische Premierminister Cameron hat den Schotten weitgehende Selbstbestimmungsrechte zugesagt. In einem offenen Brief, der in der schottischen Tageszeitung "Daily Record" veröffentlicht wurde, erklärt Cameron, wenn das Land bei dem Referendum am Donnerstag mehrheitlich gegen die Abspaltung von Großbritannien stimme, könne es etwa über die Gesundheitsausgaben selbst entscheiden. Bei dem Referendum sind mehr als vier Millionen Einwohner aufgerufen, ihr Votum abzugeben. Nach Umfragen ist mit einem knappen Ergebnis zu rechnen.

  • USA entsenden 3.000 Soldaten in Ebola-Gebiete

    Die USA wollen 3.000 Soldaten zur Bekämpfung der Ebola-Epidemie nach Westafrika entsenden. Wie die Regierung in Washington mitteilte, sollen die Einsatzkräfte in Liberia, Guinea und Sierra Leone in Zusammenarbeit mit den Behörden Kliniken bauen. Außerdem sollen Pflegekräfte geschult und Medikamente und Desinfektionsmittel an Haushalte verteilt werden. Heute wird sich der UNO-Sicherheitsrat in einer Dringlichkeitssitzung mit der Epidemie befassen. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation ist die Zahl der bestätigten Verdachtsfälle inzwischen auf 4.800 gestiegen. Mehr als 2.400 Menschen sind an Ebola gestorben.

  • China: 90.000 Menschen vor Taifun in Sicherheit gebracht

    Im Süden Chinas sind 90.000 Menschen vor einem Taifun in Sicherheit gebracht worden. Wie die Nachrichtenagentur Xinhua meldet, fielen fast 70 Flüge aus. Betroffen ist insbesondere die Insel Hainan. Der Wirbelsturm war zuvor über die Philippinen gezogen, zahlreiche Menschen kamen ums Leben.

  • Photokina-Messe startet in Köln

    In Köln hat die weltgrößte Fotomesse "Photokina" begonnen. Bis Sonntag präsentieren mehr als 1.000 Aussteller aus rund 50 Ländern ihre neuen Modelle und technischen Weiterentwicklungen. Im Blickpunkt stehen unter anderem sogenannte "Wearable"-Minikameras, die etwa in Form von Brillen, Broschen oder als Armband getragen werden können.

  • Wetter: Meist sonnig und warm bis 26 Grad

    Das Wetter: Meist heiter bis wolkig und trocken, nur in der Mitte und im Süden einzelne Schauer und Gewitter. 20 bis 26 Grad. Morgen verbreitet sonnig. Nur im Bergland vereinzelt Niederschläge. Temperaturen zwischen 21 Grad an der Küste und 26 Grad am Rhein. Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag im Norden und Nordosten heiter, im Westen im Tagesverlauf Schauer und Gewitter, 21 bis 26 Grad.

Nachrichten hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Get Flash to see this player.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Zu den Nachrichten des Tages

Die wichtigsten Schlagzeilen des Tages finden Sie bei unseren fortlaufenden Nachrichten.
Zu den Nachrichten des Tages

Nachrichten

 
 

Kulturnachrichten

Neuer Viadrina-Präsident  wird Slawist Wöll | mehr

Nachrichten

US-Luftwaffe  fliegt erstmals Angriff gegen IS-Stellungen nahe Bagdad | mehr

Wissensnachrichten

Klimaerwärmung  Rotfeuerfisch breitet sich an der US-Atlantikküste aus | mehr

Nachrichten leicht

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an.