Nachrichten

Samstag, 25. Oktober 2014 17:00 Uhr

  • Thüringen: SPD wählt neuen Partei-Vorstand

    Nach der Niederlage bei der Landtagswahl in Thüringen hat sich die SPD dort neu aufgestellt. Zum neuen Vorsitzenden wurde der Erfurter Oberbürgermeister Bausewein gewählt. Auf einem Parteitag in Erfurt erhielt er 182 von 203 Stimmen. Bausewein löst damit den bisherigen Landeschef Matschie ab, der das Amt 15 Jahre innehatte. Der 41-Jährige gilt als Befürworter eines Bündnisses mit der Links-Partei. Dessen Spitzenkandidat für das Amt des Ministerpräsidenten, Ramelow, kündigte zügige Koalitionsverhandlungen mit SPD und Grünen an. Ramelow versprach, die Linke werde als Ankerpartei mit beiden Seiten partschaftlich auf Augenhöhe zusammenarbeiten. Die SPD-Mitlieder sollen in einer Urabstimmung über die Aufnahme von Koaltionsverhandlungen entscheiden. Bei der Linkspartei soll die Basis abschließend über einen rot-rot-grünen Bündnisvertrag befinden.

  • Widerstand in der GDL gegen Weselsky wächst

    In der Lokführergewerkschaft GDL wächst offenbar der Widerstand gegen den Vorsitzenden Weselsky. Der Sprecher der Initiative für mehr Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in der GDL, Siewke, warf der Führung um Weselsky Versäumnisse vor. Siewke sagte im Deutschlandfunk, zwar habe die Gewerkschaft grundsätzlich vereinbart, nicht nur für die Lokführer, sondern für das gesamte Zugpersonal verhandeln zu wollen. Allerdings habe es die Führung versäumt, den Organisationsgrad unter den Zugbegleitern zu erhöhen. Dass eine Mehrheit nun mit einem Erzwingungsstreik herbeigeführt werden solle, werde von vielen GDL-Mitgliedern kritisiert, fügte Siewke hinzu und forderte den Rücktritt Weselskys.

  • Massendemonstration in Rom gegen Renzis Reformpläne

    In Rom sind rund eine Million Menschen gegen die Arbeitsmarktreformen der italienischen Regierung auf die Straße gegangen. Die Kritik der überwiegend jungen Demonstranten richtet sich vor allem gegen die Pläne von Ministerpräsident Renzi, den Kündigungsschutz zu lockern, um die Unternehmen zu Neueinstellungen zu ermuntern. Die Jugenarbeitslosigkeit liegt in Italien bei gut 44 Prozent; und viele Berufseinsteiger erhalten nur Verträge mit kurzer Laufzeit.

  • Ukraine-Wahl: Kiew will EU-Kurs fortsetzen

    Einen Tag vor der Parlamentswahl in der Ukraine hat Regierungschef Jazenjuk Russland für Blutvergießen und wirtschaftliche Not im Land verantwortlich gemacht. Kremlchef Putin wolle den pro-europäischen Kurs der Ukraine stoppen, sagte Jazenjuk in einer Fernsehdiskussion. - Russland hatte im März die Schwarzmeerhalbinsel Krim annektiert und unterstützt auch die Separatisten im umkämpften Osten des Landes. - In der Ukraine sind morgen rund 36 Millionen Bürger zur Wahl eines neuen Parlaments aufgerufen. Die Krim sowie Teile der nach Unabhängigkeit strebenden Regionen Donezk und Lugansk nehmen nicht an der Abstimmung teil.

  • Fußball-Bundeligist Werder Bremen trennt sich von Trainer Robin Dutt

    Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat sich von Trainer Robin Dutt getrennt. Damit reagierte der Club auf den schlechtesten Saisonstart in der bisherigen Vereingeschichte. Nach der gestrigen 0:1-Niederlage gegen Köln steht Bremen nach neun Spieltagen ohne Sieg am Tabellenende. Dutts Nachfolger wird der bisherige U23-Trainer Viktor Skripnik.

  • Deutsche Fußball-Frauen verlieren Testspiel gegen Frankreich mit 0:2

    Die deutschen Fußball-Frauen haben das erste Testspiel nach der WM-Qualifikation verloren. Das Team von Bundestrainerin Silvia Neid unterlag in Offenbach mit 0:2 gegen Frankreich.

  • Wetter: Bewölkt, gebietsweise Regen, 9 bis 15 Grad

    Das Wetter: Meist stark bewölkt, gebietsweise Regen. Im äußersten Osten und Südosten auch sonnige Abschnitte. Höchstwerte 9 bis 15 Grad. Morgen im Osten und Süden gebietsweise zäher Nebel, sonst Wechsel von Sonne und Wolken und meist trocken. Im Westen und südlich des Mains teils sonnig. 10 bis 16 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Montag nach Nebelauflösung meist freundlich und sonnig. 9 bis 18 Grad.

Nachrichten hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Get Flash to see this player.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Zu den Nachrichten des Tages

Die wichtigsten Schlagzeilen des Tages finden Sie bei unseren fortlaufenden Nachrichten.
Zu den Nachrichten des Tages

Nachrichten

 
 

Kulturnachrichten

Georg-Büchner-Preis an Jürgen Becker:  Festakt im Staatstheater Darmstadt | mehr

Nachrichten

Massendemonstration in Rom  gegen Renzis Reformpläne | mehr

Wissensnachrichten

Ello  Anti-Facebook schreibt Werbe-Verzicht fest | mehr

Nachrichten leicht

Manche Menschen können nicht so gut lesen. Manche können auch nicht so schnell Neues lernen. Deshalb bietet der Deutschlandfunk jeden Samstag  Nachrichten in einfacher Sprache  an.