Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:10:00 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

NaftaMexiko und Kanada wollen trotz Problemen Verhandlungen fortsetzen

Der kanadische Premier Trudeau (links) und Mexikos Staatschef Pena Nieto (rechts) stehen vor den Flaggen ihrer Länder.  (ALFREDO ESTRELLA / AFP)
Wollen das nordamerikanische Freihandelsabkommen wieder in Gang setzen: Kanadas Premier Trudeau und Mexikos Staatschef Pena Nieto. (ALFREDO ESTRELLA / AFP)

Mexiko und Kanada wollen trotz der schwierigen Gespräche mit den USA die Neuverhandlungen über das Freihandelsabkommen Nafta fortsetzen.

Der kanadische Regierungschef Trudeau und Mexikos Präsident Pena Nieto erklärten nach einem Treffen in Mexiko-Stadt, sie fühlten sich einem Abkommen verpflichtet, von dem alle profitierten. Die Gespräche befinden sich derzeit in der vierten Runde. Besonders umstritten ist die Forderung der USA, die Regelungen künftig alle fünf Jahre neu zu verhandeln.

US-Präsident Trump hatte den seit 1994 bestehenden Nafta-Vertrag aufgekündigt und dies damit begründet, das Abkommen gehe zu Lasten seines Landes.