Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

NASAStaubsturm macht Mars-Rover zu schaffen

Mars-Rover "Opportunity" (picture alliance / Nasa)
Mars-Rover "Opportunity" (picture alliance / Nasa)

Die NASA geht davon aus, dass der durch einen Staubsturm lahmgelegte Mars-Rover "Opportunity" in absehbarer Zeit wieder funktioniert.

Bei der US-Raumfahrtbehörde sei man diesbezüglich "besorgt, aber hoffnungsvoll", sagte ein Sprecher. Der Rover "sollte in der Lage sein, den Sturm zu überstehen".

Der Staubsturm wird nach Angaben der NASA in zwei bis drei Tagen den gesamten Mars bedecken. Das hat zur Folge, dass es dort dunkel ist und der Rover seine Batterien nicht aufladen kann. Opportunity ist deshalb im Ruhemodus. Wann der Sturm sich lichten könnte, weiß keiner.

"Opportunity" ist seit 15 Jahren auf dem Mars unterwegs. 2007 hatte der Rover schon einmal einen größeren Sturm überstanden. Der baugleiche Erkundungsroboter "Spirit" ging damals aber verloren.

Für die anderen Mars-Missionen besteht durch den Sandsturm laut NASA keine Gefahr: Es gibt noch Sonden, die um den Planeten kreisen oder den nuklear betriebenen Rover "Curiosity".

Diese Nachricht wurde am 14.06.2018 im Programm Deutschlandfunk Nova gesendet.