• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 22:05 Uhr Spielweisen
StartseiteAtelier neuer Musik"Geste zu Vedova"16.09.2017

Neue Aufnahmen aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal"Geste zu Vedova"

Auch wenn die Zeit der abstrakten "art informel" über ein halbes Jahrhundert zurück liegt: Die Bilder des Italieners Emilio Vedova beeindrucken ob ihrer gestischen Drastik. Wolfgang Rihm inspirierten sie zu einem Streichquartett, das den Mitwirkenden ein energievolles Spiel abverlangt.

Am Mikrofon Klaus Gehrke

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Das Foto zeigt den Kopf des Komponisteen mit Schirmmütze (picture alliance / Bernhard Schmitt)
Ein Postmoderner in Karlsruhe: der Komponist Wolfgang Rihm (picture alliance / Bernhard Schmitt)

Wolfgang Rihms 2015 im Auftrag der "Fondazione Emilio e Annabianca Vedova" komponierte "Geste zu Vedova" ist dem Kölner Minguet Quartett gewidmet. Der Komponist ist mit den Musikern seit Jahren befreundet. Über fünfzehn Jahre lang haben diese alle bisherigen Streichquartette Rihms im Deutschlandfunk Kammermusiksaal eingespielt. 

Die vorliegende sechste CD ist beim Label Wergo erschienen und enthält neben dem aktuellsten zwei Jugendwerke des Komponisten sowie Rihms Schubert-Hommage "Epilog" für Streichquintett. Deutlicher als frühere Editionen verweist diese Produktion auf die Bedeutung von Romantik und Klassik als künstlerische Referenz im Oeuvre Rihms.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk