• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 17:05 Uhr Kulturfragen
StartseiteDie Besten 7Neue Kinder- und Jugendbücher im September 200503.09.2005

Neue Kinder- und Jugendbücher im September 2005

Der Büchermarkt stellt Ihnen heute wieder die besten 7 Bücher für junge Leser vor.

Didier Lévy und Matthieu Roussel (Illustrationen):
Angelman


Mr. Angel spricht mit niemandem, verlässt kaum seine Wohnung, trägt immer einen merkwürdigen weißen Anzug. Bis Arnie eines Tages sein Geheimnis entdeckt. Mr. Angel war einst ein wirklicher Supermann. Ein poetisches Bilderbuch über das Altwerden, eine rührende Geschichte über Freundschaft.

Ab 5
Aus dem Französischen von Edmund Jacoby, Verlag Gerstenberg, 32 Seiten, Euro 12,90



Neil Gaiman und Dave McKean (Bilder):
Die Wölfe in den Wänden


Lucy ist sich sicher. Die Geräusche aus dem Innern der Wände können nur von Wölfen stammen. Niemand will ihr das glauben. Doch eines Nachts kommen sie heraus. Lucy wehrt sich tapfer. Bald ist alles wie früher. Doch schon machen sich Elefanten in den Wänden bemerkbar. Eine äußerst bizarre Bildergeschichte.

Ab 5
Aus dem Englischen von Zoran Drvenkar, Carlsen Verlag, 56 Seiten, Euro 18



Carlo Collodi und Roberto Innocenti (Illustrationen):
Pinocchio


Die berühmteste Holzpuppe der Welt feiert eine literarische Wiederauferstehung der wunderbaren Art. Voller Fantasie und Poesie sind die Illustrationen des italienischen Illustrators. Das traumhaft schöne Buch erfüllt alle Kriterien eines ewigen Klassikers für Jung und Alt.

Ab 6
Aus dem Italienischen von Hubert Bausch, Verlag Sauerländer, 192 Seiten, Euro 24,90



E.R. Frank:
Ich bin Amerika


Der ‚american way of life’ des fünfzehnjährigen Jungen Amerika ist alles andere als sonnig. Seinen Vater kennt er nicht, die Brüder sind gewalttätig, seine Mutter ist drogensüchtig. Als Amerika sie einmal in New York besucht, verschwindet sie mir nichts dir nichts von der Bildfläche. Aber der Junge gibt nicht auf . . .

Ab 14
Aus dem Amerikanischen von Heike Brandt, Verlag Beltz & Gelberg, 248 Seiten, Euro 14,90



Kevin Henkes:
Ein Anfang, ein Ende und jede Menge Wünsche


Die 12-jährige Martha muss immer an Olivia denken. Selbst in den Sommerferien bei ihrer geliebten Großmutter auf Cape Cod muss sie an die Klassenkameradin denken, die so gerne ihre Freundin geworden wäre, indes tragisch verunglückte. Und dann ist da noch Jimmy, der Aufregung in ihr Leben bringt. Ein toller Kinderroman!

Ab 11
Aus dem Amerikanischen von Eva Riekert, dtv junior, 206 Seiten, Euro 7,50



Joe Kubert:
Yossel, 19. April 1943

Eine Geschichte des Aufstands im Warschauer Ghetto

Yossels Elternhaus wird von den Nazis beschlagnahmt, die ganze Familie wird ins Warschauer Ghetto deportiert. Der Fünfzehnjährige, ein Junge mit außergewöhnlichem künstlerischen Talent, hält ihren Leidensweg in erschütternden Zeichnungen fest. Für den Betrachter dieses Bilderbuchs eine sowohl ästhetisch provozierende als auch erschütternde Lektüre.

Ab 12
Aus dem Amerikanischen von Horus, Ehapa Comic Collection, 128 Seiten, Euro 22



Jan Guillou:
EVIL – Das Böse


Auf einer »normalen« Schule hat Eric keine Chance. Er ist Anführer einer gewalttätigen Jugendbande, der eigene Vater war das prügelnde Vorbild. Allein ein Internat könnte ihm die Chance eröffnen, das Abitur zu machen. Doch auch hier sät eine Clique Gewalt. Ein Teufelskreislauf. – Ein packender Jugendroman.

Ab 14
Aus dem Schwedischen von Gabriele Haefs, Hanser Verlag, 380 Seiten, Euro 19,90

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk