Mittwoch, 20.06.2018
 
Seit 09:10 Uhr Europa heute
StartseiteSternzeitFinsternis über den USA21.08.2016

Noch ein Jahr bis zur "Big Eclipse"Finsternis über den USA

Über den Vereinigten Staaten von Amerika geht im kommenden Jahr das Licht aus. Das ist kein politisches Statement, sondern ein astronomisches: Denn am 21. August 2017 kommt es dort zu einer totalen Sonnenfinsternis.

Von Dirk Lorenzen

Himmelsanblick während der Totalität im mittleren Westen der USA am 21.08.2017 (Stellarium)
Himmelsanblick während der Totalität im mittleren Westen der USA am 21.08.2017 (Stellarium)

Heute in einem Jahr schiebt sich in einem rund hundert Kilometer breiten Streifen der Mond komplett vor die Sonnenscheibe. Die Totalitätszone zieht durch Oregon, Idaho, Wyoming, Nebraska, Missouri, Tennessee, Kentucky und South Carolina. Maximal 2 Minuten und 40 Sekunden wird der Tag zur Nacht. Dann sind die hellsten Sterne und Planeten am Himmel zu sehen, ebenso wie die fein strukturierte Sonnenatmosphäre und Gaseruptionen am Sonnenrand.

Es gibt fast jedes Jahr eine totale Sonnenfinsternis. Allerdings finden die meisten in recht unzugänglichen Gebieten statt oder über dem Meer. In den USA laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Es wird unter anderem öffentliche Beobachtungen in Stadien geben und eine Übertragung der Finsternis von Höhenballonen aus.

In genau einem Jahr schiebt sich der Mond komplett vor die Sonne (NASA) (Big Bear)In genau einem Jahr schiebt sich der Mond komplett vor die Sonne (NASA) (Big Bear)

Manche Experten erwarten, dass die Finsternis im kommenden Jahr diejenige sein wird, die die meisten Menschen zu Gesicht bekommen. Vermutlich werden viele Millionen Schaulustige in die Schattenzone fahren. Seit Jahren gibt es Autokarten zu kaufen, auf denen der Verlauf der Finsterniszone markiert ist.

Während in den USA heute der Ein-Jahres-Countdown beginnt, kann man sich mit den Vorbereitungen für die nächste totale Sonnenfinsternis in Mitteleuropa noch etwas Zeit lassen. Der Kernschatten des Mondes besucht uns erst wieder am dritten September des Jahres 2081.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk