Seit 00:05 Uhr Fazit
 
  • Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 00:05 Uhr Fazit
StartseiteKultur heuteAnreisetag in Berlinale-City10.02.2016

Notizen aus BerlinAnreisetag in Berlinale-City

Ankunft Berlin-Hauptbahnhof. Kein Bär weit und breit. Kein Berlinale-Logo, kein –Schriftzug. Auch in der U-Bahn nirgendwo ein Zeichen. Falsche Stadt? Falsche Zeit? Doch da, aus dem Augenwinkel: ein einsamer Bär. Und auch schon wieder weg.

Von Maja Ellmenreich

Das Logo der Berlinale spiegelt sich am 10.02.2016 in einem Wasserlauf auf dem Potsdamer Platz in Berlin. (picture alliance / dpa / Gregor Fischer)
Das Logo der Berlinale spiegelt sich am 10.02.2016 in einem Wasserlauf auf dem Potsdamer Platz in Berlin. (picture alliance / dpa / Gregor Fischer)
Mehr zum Thema

Berlinale-Ehrenbär für Michael Ballhaus "Diese Auszeichnung bedeutet mir eine Menge"

Das Deutschlankfunk-Special zur Berlinale

In Richtung Potsdamer Platz verdichten sich die Hinweise. Wer gerade aus Köln kommt, möchte meinen: Hier geht der Karneval weiter – trotz Aschermittwoch. Tribünen werden aufgebaut und Fressstände befüllt, auf die Schnelle lackieren zwei Eilfertige eine Reihe hölzerner Terrassenstühle, Absperrungen stehen im Weg.

Aufbauarbeiten für die Berlinale (Deutschlandradio /  Maja Ellmenreich)Aufbauarbeiten für die Berlinale (Deutschlandradio / Maja Ellmenreich)

Wo war noch mal das Grand Hyatt? Im dortigen Pressezentrum liegt die Akkreditierung bereit. Im Gegensatz zum Kölner Karneval traut man sich hier nicht, jemanden nach dem Weg zu fragen. Hier weiß man schließlich, wo es lang geht.

Schlangestehen am Presseschalter  (Deutschlandradio /  Maja Ellmenreich)Schlangestehen am Presseschalter (Deutschlandradio / Maja Ellmenreich)Reges Treiben vor dem Presseschalter. Filmschaffende oder Presse? Eine junge Japanerin ist sichtlich verunsichert. Ihr "Badge" verleiht ihr plötzlich eine andere Identität. Aber - Hand aufs Herz - ist hier nicht jeder ein Darsteller im eigenen Film?

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk