• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 11:30 Uhr Sonntagsspaziergang
StartseiteKultur heuteTag 2 - Der frühe Vogel 12.02.2016

Notizen aus Berlin Tag 2 - Der frühe Vogel

Nach der glanzvollen Eröffnung der Berlinale mit Superstar George Clooney ist das Rennen um die beliebten Bären gestartet. Filme angucken ist angesagt - Alltag für Filmkritiker und Journalisten. Manch einer hat schon eine Ahnung, wer die Bären erhält.

Von Maja Ellmenreich

Morgenstimmung am Potsdamer Platz in Berlin. (Deutschlandradio / Maja Ellmenreich)
Morgenstimmung am Potsdamer Platz in Berlin. (Deutschlandradio / Maja Ellmenreich)
Mehr zum Thema

Notizen aus Berlin Tag 1 - Liebeserklärung und Nabelschau

Notizen aus Berlin Tag 1 - Frischlinge und alte Hasen

Notizen aus Berlin Tag 1 – Vom Sitzen und Warten

Im Osten geht die Sonne auf. Der Wettergott hat ein Einsehen mit den berufsbedingten Frühaufstehern. Von allen Seiten strömen die Filmkritiker zum Berlinale-Palast für die erste Pressevorführung am Festivaltag Nummer 2. Die Spuren vom gestrigen Gala-Abend wurden über Nacht weggesaugt. Nur im Saal meint man noch feinstoffliche Reste der schweren Parfums schnuppern zu können.

Ein Kinosaal mit wenigen Menschen.  (Deutschlandradio / Maja Ellmenreich)Pressevorführung bei der Berlinale. (Deutschlandradio / Maja Ellmenreich)

Hier also haben sie gestern Abend gesessen und sich erst von Anke Engelke, dann vom Coen-Panoptikum amüsieren lassen. Konkurrenten und befreundete Kollegen. Nicht ganz anders geht es heute Morgen bei den Journalisten zu: Großes Hallo, freudiges Wiedersehen und beflissenes Übersehen, ignorantes Weggucken. Die Bärenträgerfilme der vergangenen Jahre waren übrigens der Presse stets frühmorgens gezeigt worden. Kann das Zufall sein, fragt der frühe Vogel? 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk