• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
 
Seit 19:15 Uhr Das Feature
StartseiteSport am WochenendeOlympische Träume in Los Angeles27.02.2016

Olympia 2024Olympische Träume in Los Angeles

Als Favorit im Rennen um die Olympischen Sommerspiele 2024 gilt Los Angeles. Das dürfte auch mit der Begeisterung der Einwohner zusammenhängen. In einer aktuellen Umfrage sprachen sich 88 Prozent der Befragten für Spiele in der US-Metropole aus. Sie tritt gegen Paris, Rom und Budapest an. Hamburg ist nach dem gescheiterten Referendum nicht mehr dabei.

Nicole Markwald im Gespräch mit Matthias Friebe

Im "Memorial Coliseum" in Los Angeles fanden schon die Olympischen Spiele 1932 und 1984 statt. (AFP / Mark Ralston)
Im "Memorial Coliseum" in Los Angeles fanden schon die Olympischen Spiele 1932 und 1984 statt. (AFP / Mark Ralston)

"Die Los Angelinos sind sport- und olympiabegeistert", sagte Lateinamerika- Korrespondentin Nicole Markwald im DLF. Das habe sicherlich auch mit den Olympischen Spielen 1984 zu tun,  die vielen noch in guter Erinnerung seien. Ein Großteil der Befragten der jüngsten Umfrage erhoffe sich einen wirtschaftlichen Schub für die Region.

Markwald ergänzte, private Organisationen hätten nach Bekanntgabe der Bewerbung innerhalb von drei Wochen 35 Millionen Dollar von privaten Spendern gesammelt. Und der Bürgermeister der Stadt, Eric Garcetti, habe darauf hingewiesen, dass 97 Prozent der benötigten Sportstätten bereits vorhanden seien. "Nachhaltigkeit" sei das ausgeschrieben Ziel der Bewerbung. Zudem eigne sich keine Stadt so gut fürs Träumen wie Los Angeles, zitierte Markwald den Bürgermeister.      

Olympiagegner wiederum verwiesen vor allem darauf, dass Los Angeles "ohnehin schon so voll" sei und Probleme mit dem Verkehr habe.     

Das vollständige Gespräch können Sie bis mindestens 27. August 2016 nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk