Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

OlympiaModeratorin bittet für "Kanal-Ausrutscher" um Entschuldigung

Eine Brücke über einen Kanal in Amsterdam (imago stock&people)
Eine Brücke über einen Kanal in Amsterdam (imago stock&people)

Die US-Fernsehmoderatorin Katie Couric hat bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang eine etwas gewagte These aufgestellt.

Es ging um die Frage, warum die niederländischen Eisschnellläufer so gut sind. Ihre Erklärung, Zitat: "Das liegt daran, dass das Schlittschuhlaufen in Städten wie Amsterdam eine wichtige Fortbewegungsmethode ist. Im Winter können viele Kanäle zufrieren. Seit dem Bestehen der Kanäle haben die Niederländer sie genutzt, um sich gegenseitig zu besuchen und gemeinsam Spaß zu haben." Im Netz gab es für diesen Erklärungsversuch jede Menge Kritik. Sie habe stereotype Sichtweisen, hieß es dort.

Jetzt hat die NBC-Mitarbeiterin dafür um Entschuldigung gebeten. Auf Twitter schrieb Couric, sie habe sich mit ihren Kommentaren auf dünnes Eis begeben. Demnach wollte sie eigentlich nur die Leidenschaft der Niederländer für den Sport loben. Im ewigen Medaillenspiegel der Olympischen Winterspielen liegen die Niederlande im Eisschnelllauf übrigens auf Platz eins. Direkt dahinter die USA.

Diese Nachricht wurde am 14.02.2018 im Programm Deutschlandfunk Nova gesendet.