• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 23:05 Uhr Lange Nacht
StartseiteGesichter EuropasFinnlands rasanter Weg in die Digitalisierung29.11.2014

Open Data in der Sauna Finnlands rasanter Weg in die Digitalisierung

Über 90 Prozent der Finnen nutzen das Internet! Das ist digitale Weltklasse, sagen die Verfasser des Global Information Technology Report, einer Studie des Weltwirtschaftsforums. In dem Ranking belegt Finnland 2014 schon zum zweiten Mal in Folge den ersten Platz, wenn es um die Nutzung von IT und die politischen Rahmenbedingungen für deren Ausbau geht.

Von Christoph Kersting

Eine Finnland-Flagge (picture-alliance / dpa / Jp Amet)
Finnland ist europäischer Vorreiter in Sachen Digitalisierung. (picture-alliance / dpa / Jp Amet)

Das zeigt sich vor allem im Großraum Helsinki, dem europäischen Vorreiter in Sachen Digitalisierung und digitale Produkte. Geradezu spielend haben die finnischen Unternehmer die Führung übernommen: Gut die Hälfte der Smartphone- und Computerspiele weltweit kommt heute aus Finnland. Kreativität und gute Ideen sind dafür Grundvoraussetzung.

Und so werden junge Entwickler auch stärker gefördert als andernorts. Ihre Projekte und Ideen können die Tüftler zum Beispiel in einer Start-up-Sauna an der Aalto-Universität gewissermaßen auf Betriebstemperatur bringen. Auf den digitalen Zug aufgesprungen sind inzwischen auch die Behörden, veröffentlichen sie doch die meisten ihrer Daten und Unterlagen im Internet. Das Thema Open Data, also der freie Zugang zu öffentlichen Daten, wird im kleinen Finnland großgeschrieben.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk