Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:09:00 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

OrnithologieBereits vergebene Vogelmännchen flirten anders

Der braungefederte Junko sitzt auf einem Grasbüschel, um ihn herum Reste von Schnee. (dpa)
Ein Junko-Singvogel (Junco Hyemalis). (dpa)

Vogelmännchen flirten anders, wenn sie schon vergeben sind.

Das haben Ornithologen aus Ohio festgestellt. Sie präsentierten männlichen Junkos, einer amerikanische Singvogelart, in einem Käfig ein Weibchen und beobachteten, wie intensiv sich die Männchen um die Vogeldame bemühten. Je nachdem, ob ein Männchen ungebunden war oder bereits eine Partnerin hatte, unterschied sich sein Flirtverhalten, berichten die Forscher im Fachjournal The Auk Ornithological Advances.

Gebundene Männchen näherten sich dem fremdem Weibchen schneller und häufiger mit aufgestelltem Gefieder als Junggesellen. Dabei rückten sie dichter an den Käfig heran und hielten sich länger dort auf. Ihre Balzgesänge waren dafür weniger weit reichend, was die Forscher als Zeichen dafür werteten, dass die Männchen ihren Flirt vor Artgenossen verheimlichen wollten.
Die Studie zeige, dass das Balzverhalten der Vögel nicht nur von inneren Faktoren wie dem Hormonlevel sondern auch von sozialen Faktoren beeinflusst werde, schlussfolgern die Forscher.

Ob ihre Partnerinnen in der Nähe waren oder nicht, hatte in dem Experiment keinen Einfluss auf das Verhalten der Männchen. Auch, dass ihre Partnerinnen sich aggressiv gegenüber der Rivalin im Käfig verhielten, störte die Männchen nicht.