• Deutschlandfunk bei Facebook
  • Deutschlandfunk bei Twitter
  • Deutschlandfunk bei Google+
  • Deutschlandfunk bei Instagram

 
Seit 22:05 Uhr Musikjournal
StartseiteLebenszeitOhne teure Scheidung26.06.2015

PACS - Ehe lightOhne teure Scheidung

Das Thema Ehe hat nicht nur in den Medien zur Zeit Hochkonjunktur. Vor allem das Recht auf gleichgeschlechtliche Ehen wird in Gesellschaft und Politik heftig und engagiert diskutiert. Dabei könnte man das Thema auch aus einer anderen Perspektive betrachten. Angesichts der weitgehenden Akzeptanz eines Zusammenlebens ohne Trauschein und bei einer Scheidungsrate von 36 Prozent im Jahr 2013 stellt sich nämlich auch die Frage: Warum heiraten Menschen überhaupt noch? Und wie hat sich die Einstellung zu Ehe und Partnerschaft in den letzten Jahren verändert?

Eine Sendung von Eva-Maria Götz und Andreas Stopp (Moderation)

(dpa)
Nicht jeder will gleich "richtig" heiraten. (dpa)
Weiterführende Information

CDU in Berlin "Ehe für alle" ist keine Generationenfrage

Homosexualität Ehe für alle? "Für mich nicht"

Bundesrat will "Ehe für alle" Fortschrittlich, doch zu kurz gegriffen

Debatte über "Ehe für alle" "Das Ehegattensplitting muss weg"

In Frankreich boomt gerade ein Modell, das sich PACS nennt. Ohne große Formalitäten können Paare einen "Zivilen Solidaritätspakt" eingehen, der ihnen eine Rechtssicherheit gibt - solange sie das wollen. Denn genauso einfach wie man den Vertrag schließt, kann man ihn auch wieder auflösen. Die Schweiz hat diese Form der "Ehe light" im April übernommen.

Wäre das auch ein Modell für Deutschland? Wenn bereits bei der Eheschließung klar ist, dass ein Auseinandergehen ohne allzu große Formalitäten und Verwerfungen möglich ist – was bedeutet das ganz allgemein für das gesellschaftliche Klima? Gehen wir womöglich leichtfertiger mit Bindungen um?

Diskutieren Sie mit uns und unseren Gästen und rufen Sie uns an unter der Telefonnummer: 00800 44644464 oder schreiben Sie eine Mail an lebenszeit@deutschlandfunk.de

Unsere Gesprächsgäste:

  • Claudia Jenatsch, Paris – wählt die "Ehe light"
  • Ursula Welter, Deutschlandradio-Korrespondentin , Paris
  • Adriana Altaras und Wolfgang Böhmer, Berlin – haben gerade voll und ganz geheiratet
  • Wolfgang Krüger, Rechtsanwalt, Vorsitzender des Ausschusses für Familienrecht des Anwaltvereins Köln

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk