Die Nachrichten

Letzte Sendung hören:16:00 Uhr Nachrichten
schliessen

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

 
 
 
Nachrichten   
 
0:00
 
 
 
 

Nachrichten

ParisStaatsanwalt: Angriff auf Polizisten war Terroranschlag

Menschen haben Blumen an der Stelle auf der Pariser Champs-Élysées niedergelegt, an der ein Polizist getötet wurde.  (AFP / PHILIPPE LOPEZ)
Menschen haben Blumen an der Stelle auf den Pariser Champs-Élysées niedergelegt, an der ein Polizist getötet wurde. (AFP / PHILIPPE LOPEZ)

Die Pariser Staatsanwaltschaft hat den Angriff auf Polizisten auf den Champs-Élysées als terroristischen Akt bezeichnet.

Am Tatort sei ein handschriftlicher Zettel gefunden worden, der vermutlich aus der Tasche des Angreifers gefallen sei. Darauf werde die Terrormiliz IS verteidigt. Staatsanwalt Molins nannte außerdem weitere Details zum Täter. Demzufolge war der Mann bereits 2005 wegen versuchten Totschlags an Polizisten zu 15 Jahren Haft verurteilt worden. Später folgten weitere Verurteilungen. Bis 2015 habe der Mann fast durchgängig in Haft gesessen. Währenddessen habe es keine Anzeichen für eine Radikalisierung gegeben. Die Polizei untersucht weiter, ob der 39-Jährige Unterstützer hatte.

Der Mann hatte am Donnerstagabend mit einem Sturmgewehr auf Polizisten geschossen und dabei einen Beamten getötet und zwei verletzt. Er wurde von Polizisten erschossen. Der IS hatte die Tat direkt danach für sich reklamiert.