Sport am Wochenende / Archiv /

Pechsteins Groll?

Lebensgefährte der gesperrten Eisschnellläuferin setzte Bundestagsabgeordnete unter Druck

Von Thomas Kistner

Dagmar Freitag (SPD), Vorsitzende des Sportausschusses des Bundestages.
Dagmar Freitag (SPD), Vorsitzende des Sportausschusses des Bundestages. (Dagmar Freitag / Frank Ossenbrink)

Das Bundesinnenministerium erhielt diese Woche alarmierende Mitteilungen von zwei Bundestagsabgeordneten, die sich von Claudia Pechsteins Lebensgefährten Matthias Große unter Druck gesetzt fühlen.

Dagmar Freitag, Chefin des Bundestags-Sportausschusses, und der dortige SPD-Obmann Martin Gerster berichten über belästigende und bedrohliche Anrufe des Berliners, den Pechstein in ihrer Biografie als "Mann an meiner Seite" beschreibt. Freitag sagt, sie habe Große auch "auf die Liste nicht erwünschter Personen" im Bundestag setzen lassen, Besucher dort müssen sich ausweisen. Das gewährleiste, dass der Mann "nicht in eine öffentliche Sitzung eindringen kann". Gerster informierte den Parlamentssicherheitsdienst. Freitag hatte die Doping-gesperrte Pechstein kritisiert, weil die in ihrem Buch über eine deutsche Olympiasiegerin schreibt, die ähnliche Blutwerte wie sie selbst aufweise, den Namen aber nicht nennt. Gerster vermutet, dass er sich mit einer Anfrage ans BMI bezüglich Pechstein den Groll zugezogen habe.

Große bestätigte der "Süddeutschen Zeitung", dass er öfter in den Abgeordnetenbüros angerufen habe, das müsse "als Bürger dieses Landes" möglich sein. Die Parlamentarier hätten sich "menschenverachtend" über Pechstein geäußert. Seine Anrufe hätten aber "nichts mit Bedrohung zu tun gehabt". Er versuche nun über SPD-Chef Sigmar Gabriel mit den Abgeordneten ins Gespräch zu kommen. Gesprächsbedarf sieht auch Dagmar Freitag: Sie will nun in Erfahrung bringen, "ob Frau Pechstein von diesen Anrufen ihres Sponsors und Lebensgefährten weiß".

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Sport aktuell

FIFA WM 2014Unklarheiten beim Ticketverkauf

Im Sonnenuntergang hält ein Mann die Flagge von Brasilien. 

Die fünfte und letzte Verkaufsphase für Tickets zur Fußball-WM in Brasilien hat begonnen. Doch die finale Phase hat begonnen, ohne dass genau klar ist, wie viele Tickets überhaupt letztlich zu Verfügung stehen werden.

GolfWatson gewinnt Masters in Augusta

Ein Mann legt Bubba Watson die grüne Siegerjacke der Augusta Masters an, Watson hat dazu die Arme ausgestreckt.

Schon zum zweiten Mal nach 2012 konnte sich Bubba Watson wieder das grüne Sieger-Jacket anziehen. Ein hervorragendes Ergebnis verzeichnete auch Bernhard Langer als Achter.

Sport aktuellKlopp beim FC Barcelona im Gespräch

Porträtaufnahme von Jürgen Klopp mit gelber Schirmmütze

Nach Medienberichten interessiert sich der FC Barcelona für Borussia-Dortmund-Trainer Jürgen Klopp. Dieser soll demnach den Neuanfang der Katalanen in der kommenden Saison einleiten. Ein Sprecher des Klubs schloss allerdings jeden Kontakt zu Klopp kategorisch aus.